Trauriger Ramadan in Aleppo

Nicht alle zweieinhalb Millionen Einwohner der größten Stadt Syriens begrüßen die Rebellen - Wasserversorgung unterbrochen

Der Volltext dieses auf Agenturmeldungen basierenden Artikels steht aus rechtlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 229
1 2 3 4 5 6
Moskau: Unterstützung der Opposition in Syrien läuft Annan-Plan zuwider

http://de.rian.ru/politics/... 23067.html

das sagt die andere seite von der wir leider kaum etwas erfahren.

"Es geht hier um den Fall der versuchten Psychiatrisierung eines Arztes, durch die Berliner Ärztekammer, auf Grund seines politischen Engagements."

http://www.politaia.org/wichtiges... erbreiten/

Ein Berliner Arzt der sich Sorgen über die Entwicklung der sogenannten Revolutionen machte, weil er andere Ansichten vertritt als die Medien und diese Ansichten mit seinen Kollegen teilen wollte in Form von E-Mails, bekam leider keine Antworten oder sonstige Reaktionen elektronisch darauf, dafür wurden ihm aber 2 Monate später 2 Herrschaften vom Gesundheitsamt in seine Praxis entsendet ...

Naja, die Ärztekammer hat ja tatsächlich kein politisches Mandat, der Nächste kommt dann und verlangt ein ENgagement in die entgegengesetzte Richtung - ist wirklich nicht AUfgabe der Ärztekammer.
Und dass sie, nachdem er sie 2 Monate mit Mails bombadiert hat, dann mal jemanden vorbeischicken...
Die Schilderung klingt sehr übertrieben und hochgespielt, niemand hat etwas gegen ihn gemacht...

wahnsinn DIE sind echt überall

Rebellen in Aleppo nicht mit Blumen empfangen

"Einen guten Einblick in das Kampfgeschehen in Aleppo vermittelte gestern der Reporter des Pariser „Figaro“, der die Rebellen begleitet. Trotz ihrer hohen Verluste wollten sie Aleppo nicht aufgeben, schreibt er. Die Aufständischen hätten „demoralisierte Soldaten des Assad-Regimes erwartet“. Stattdessen stünden sie „motivierten, aggressiven Truppen gegenüber, die in Aleppo die Initiative ergriffen hätten“. Der Vorstoß der Rebellen nach Aleppo, liest man im Figaro weiter, habe dem Assad-Regime zwar einen „symbolisch bedeutenden Schlag“ versetzt. Allerdings hätten sich die Einwohner von Aleppo nicht, wie von den Rebellen erwartet, gegen das Regime erhoben."

http://www.nachrichten.at/nachricht... 391,936957

jetzt nur mal was der standard dazu geschrieben hat:
die meisten rebellen kommen vom land, es sind cirka 4000. die haben schaetzungsweise 2 bezirke in der stadt unter kontrolle gebracht und 200_000 menschen dazu gebracht aus der stadt zu fliehen. ein paar andersdenkende sind oeffentlich und geyoutubed hingerichtet worden. wasser strom etc sind in der stadt abgeschaltet worden.
mein kommentar dazu, das hab ich schon ein paarmal gesagt: ich waer bei der regierungsmiliz. und es waer mir scheissegal, ob islamistische, christliche, demokratische, kommunistische oder faschistische regierung. wirklich, das waer irrelevant.
und ich weiss nicht, ob ich menschenrechtskonform mit den leuten umgehen wuerde, die grad meine wohnung demoliert haben.

Opposition bekommt Fla-Raketensysteme:

http://de.rian.ru/politics/... 99549.html

Welche Grundkenntnisse sollte man besitzen, wenn man sich zur Syrien-Thematik äussern will?

Hafez al Assad: Von 1971 bis August 2000
Bashar 1965 Bassel 1962 – dem wurde 1994 die Flughafenautobahn und ein Ferrari zum Verhängnis.
Wäre das nicht passiert, hieße der Syrische Präsident Bassel al Assad. Aber was wäre jetzt anders ???Nämlich nichts.
http://208.43.232.81/eng/21/20... 433386.htm

Willst du mir irgendetwas damit sagen, weil du auf mein Posting antwortest? Ich verstehe den Zusammenhang nicht. Bitte erklären. Danke.

Wundert mich eh, dass sie die nicht schon längst bekommen haben - war höchste Zeit !

Fla Raketen in der Hand von Söldnern?

gegen Bares weiss Elkaida mit diesen Dingern sicher mehr anzufangen, zum Beispiel gegen westliche Verkehrsflugzeuge und Israel.

Welche Grundkenntnisse sollte man besitzen, wenn man sich zur Syrien-Thematik äussern will?

Ich stelle immer wieder fest, dass es unter den Postern viele gibt, die über die nötigen Syrien-Kenntnisse nicht verfügen. Sie können nicht einmal Grundfragen wie diese beantworten:1. Wann kam General Hafiz Alassad an die Macht, mit welchen Mitteln, wie regierte er das Land und wielange? 2. Wie kam sein Sohn Bashar an die Macht, wann, und wie regierte er das Land? 3. Wie kam es zum gegenwärtigen Volksaufstand und wie ging das Assad-Regime mit diesem Aufstand um? 4. Was sind die wichtigsten Fraktionen der syrischen Opposition und was haben sie für politische Ziele? Wer keine Antworten auf diese Fragen hat, und nur seine politische Attitüde auf Syrien überträgt, möchte ich raten, sich nicht zu blamieren, denn manche Kommentare sind peinlich.

Ui, das ist aber schon sehr schlicht, was Sie da von sich geben. Denn um das zu wissen, genügt eine Stunde lesen. Wenn das den Unterschied zwischen politischem Wissen und der Fähigkeit die Entwicklungen richtig einzuschätzen und völliger Ahnungslosigkeit andererseits ausmachen würde, dann wäre die Welt sehr einfach zu verstehen. Ist sie aber nicht.

gut, die ersten 2 fragen sind einfach irrelevant.
die fragen 3 und 4 sind einfach reine meinung.
sie haben mit ihrer grundpraemisse recht. aber die fragen die sie stellen sind hoechstens endpunkte eines erkenntnisprozesses.
und es gibt ziemlich viele fragen, die man zu den juengsten konflikten stellen kann. mich interessiert zum beispiel propaganda und parteiergreifung unserer medien.
wenn man etwas wissen will sind die fragen wichtiger als die antworten. ich halte ihre fragen nicht fuer nuetzlich.

So viele rote Stricherl - so viele Eigentore!

schlicht und einfach

..denken! sehen! wahrnehmen!
dann stellt sich die Frage eigentlich nicht.
Die Karten liegen auf dem Tisch, alle wissen es bereits wer 'es' zahlt, wer 'es' organisiert.
Um diese Erkenntis zu erlangen ist es bereits ausreichend den 'standard' zu lesen - das allein sollte ausreichend sein um Ihre Position (Ihren Job) zu beschreiben - falls nicht, gehen Sie bitte ...

schlicht und einfach: danke!!

bleiben sie bei ihrem blinden glauben.

da muss man schon genauer fragen

wen haben sie den da genau gefragt? christliche oder alawitische syrer? beide haben von assad profitiert.
zum verständnis: die mehrheit der syrer sind sunnitisch geprägt und stehen NICHT hinter assad.

in alleppo ist die mehrheit sunnitisch und christen feiern eh keinen rammadan

Und die Rebellen werden von Wahabiten unterstützt den am wenigst gemochten Zweig des Islams und das obwohl sie eine unterart der Sunniten sind

unterart? fangen sie mit rassenlehre an oder wie?

Leute, lässt Euch nicht veralbern von der gesteuerten Mainstreampresse

Lest alternativ bei
Urs1798.wordpress.com

Such mit Google nach:
Alles Schall und Rauch
Sowie
Zeit-Fragen

Ihr werdet nicht dümmer dabei ;-)

hast du dort vielleicht leichtsinnigerweise nachgelesen ;)

Posting 1 bis 25 von 229
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.