Google kombiniert Hangouts mit GMail

31. Juli 2012, 11:30
12 Postings

Statt dem bisherigen Video-Chat - Mehr Funktionen, bessere Performance

Über die Jahre hat Google eine Fülle unterschiedlicher Kommunikationsservices eingeführt, bei denen zunehmend unklar ist, wie sie sich zu einander verhalten. Von Google Talk zum Google+ Messenger oder Hangouts gibt es zahlreiche Dopplungen. Nun macht Google einen ersten Schritt zum Entwirren dieses konzeptionellen Knotens.

Ersatz

Die bisherige Video-Chat-Funktion von GMail wird in Pension geschickt und durch die von Google+ her bekannten Hangouts ersetzt. Diese würden mittlerweile wesentlich mehr Funktionen als der bisherige Video-Chat bieten, wie Google betont. So seien etwa Gruppen-Chats möglich, zudem können direkte Videoanrufe an iOS oder Android-Geräte getätigt werden.

Außerdem können diverse Apps während des Chats genutzt werden, die beispielsweise eine Google-Docs- oder Youtube-Einbindung ermöglichen, oder auch Echtzeit-Videoeffekte erlauben. Google betont zudem, dass Hangouts eine wesentlich bessere Audio- und Videoqualität ermöglichen, da sie die Google-Infrastruktur aktiv nutzen, der bisherige Video-Chat erfolgte hingegen direkt "Peer-to-Peer" zwischen den NutzerInnen.

Aktiv

Das Feature soll wie von Google gewohnt im Verlauf der nächsten Tage in den Accounts aller NutzerInnen aktiviert werden. (apo, derStandard.at, 31.07.12)

  • Gmail: Künftig mit Hangouts statt dem klassischen Video-Chat.
    grafik: google

    Gmail: Künftig mit Hangouts statt dem klassischen Video-Chat.

Share if you care.