Arbeitslosigkeit in Italien steigt in Rezession stark

31. Juli 2012, 11:09
posten

Die Quote stieg im Juni auf 10,8 Prozent, was 761.000 mehr Arbeitslose als im Vorjahr bedeutet. Ein Drittel der Jugendlichen ist arbeitslos

Rom - In Italien nimmt die Arbeitslosigkeit unter dem Druck der Rezession stark zu. Im Juni 2012 kletterte die Arbeitslosenrate auf 10,8 Prozent, das waren um 0,3 Prozentpunkte mehr als im Mai 2012 und um 2,7 Prozentpunkte mehr als im Vergleichsmonat 2011, teilte Italiens Statistikamt Istat am Dienstag mit.

Ein Drittel der Jugendlichen arbeitslos

In einem Jahr sei die Zahl der Arbeitslosen um 761.000 gestiegen, so Istat. 2,792 Millionen Italiener sind demnach auf Jobsuche. Die Arbeitslosigkeit erreichte damit den höchsten Stand seit Jänner 2004 und belastete sowohl Männer als Frauen. Die Beschäftigungsrate in Italien liegt bei 56,9 Prozent.

Hoch bleibt auch die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen, die jedoch leicht sinkend ist, geht aus der Erhebung hervor. Im Juni 2012 fiel die Zahl der Joblosen Italiener im Alter zwischen 15 und 24 Jahren auf 34,3 Prozent, das ist ein Prozentpunkt weniger als im Mai 2012. 608.000 Jugendliche sind in Italien auf Jobsuche. (APA, 31.7.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jugendliche in ganz Europa protestieren gegen die rigide Sparpolitik von Italien. Die schrumpfende Wirtschaft koste ihrer Jobs.

Share if you care.