Wiener Innenstadt: Eine kleine Idylle gegen die Leere

30. Juli 2012, 20:04
  • Hier waren Bauarbeiter mit tiefgrünen Daumen am Werk: Ein Vorgarten für die Baucontainer zwischen Volksgarten und Burgtheater.
    foto: standard/hendrich

    Hier waren Bauarbeiter mit tiefgrünen Daumen am Werk: Ein Vorgarten für die Baucontainer zwischen Volksgarten und Burgtheater.

Ein Trupp Bauarbeiter versetzt schon seit Monaten das ästhetische Empfinden vor allem der Damenwelt in Entzückung

Wien - Es ist ein Trupp Bauarbeiter, der schon seit Monaten das ästhetische Empfinden vor allem der Damenwelt in der Wiener Innenstadt in Entzückung versetzt: Indem die Baucontainer zwischen Volksgarten und Burgtheater mit dem prächtigsten Blumenschmuck verziert und vor allem mit offensichtlich tiefgrünen Daumen gepflegt werden.

Neuerdings haben die Arbeiter, die das Liechtensteinsche Stadtpalais sanieren, die kleine Idylle noch um einen Vorgarten erweitert. Wieder mit prächtigstem Blumenschmuck - samt Tisch und Bänklein für gemütliche Gartenfiguren. Drinnen in der Bauleitung wird gerne der Grund für diese Eigeninitiative genannt: "Weil's sonst gar so leer ist." (frei, DER STANDARD, 31.7.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 44
1 2
"vor allem der Damenwelt"???

wtf?

Ist das der abtransportierte Augartenspitz?

http://baustopp.at

ich bin ein mann.

darf ich das garterl trotzdem leiwand finden?

ich bin ein mann. darf ich das garterl trotzdem leiwand finden?

leiwand ja, entzückend nicht.
Außer beim Kojak kommt das nicht sooo gut, siehe das Kerlchen aus "Wickie und die starken Männer".
;-)

irgendwie finde ich es aber schon auch etzückend.

ist das sehr schlimm?

ist das sehr schlimm?

Aber nein.
Außer, Sie san gern schlimm.
Dann kann ich auch strenger sein...
;-)

ist das sehr schlimm?

Aber nein.
Außer, Sie san gern schlimm.
Dann kann ich auch strenger sein...
;-)

ist das sehr schlimm?

Aber nein.
Außer, Sie san gern schlimm.
Dann kann ich auch strenger sein...
;-)

sie meinen

snorre?

sie meinen snorre?

Ich weiß es nicht, es ist scho sooo lange her, dass ich die TV-Serie gesehen habe.

nein. natürlich tjure.

snorre

hat sich mit tjure zwar immer gestritten, aber der, der immer "ich bin entzückt" gerufen hat, war meiner erinnerung nach snorre.
sorry, aber bei so wichtigen fragen muß man genau sein.

es war der gorm. wir lagen somit beide falsch!

hat man in der nähe schon den fioner mit tomatenstauden gesichtet?
vielleicht lohnt sich auch eine fotofalle

Ach

Die "Fionische Balkontomate" wird - schon dem Namen nach - nur am Balkon im Singlehaushalt angebaut. Davon ernährt sich dann das Prekariat in Individualform den ganzen Winter lang.

bei der überschrift denkt man aber nicht an blumen...

Tipp an die Bauarbeiter:

stellt´s noch irgendwo einen Bären an ein Container- Fenster und ihr seid endgültig weltberühmt in Österreich!

Ich find die Idee, die Eigeniniative und das Platzerl toll!

Trau mich fast wetten,

dem löblichen Magistrat ist das bisher entgangen. Weil: irgendeine Vorschrift gibt`s sicher, gegen die dabei verstoßen wird. Und außerdem: paßt das denn ins Welt..-äh, ich meine Stadtbild? Was sagt die MA 19? Was der Bürgermeister? Hat er vielleicht gar was zu eröffnen vergessen? Und wo sind, bitteschön, die dazu unbedingt erforderlichen Radlständer? Und überhaupt, da könnt ja jeder kommen! Wo komma denn da hin? ;-))

ob das die Brandvorschriften gewährleisten ... Fluchtweg, etc. ...

Meiner Seel' - Sie Furchtsamer ....

...fahren'S doch einmal vorbei, zum Lokalaugenschein.
Oder lustwandeln'S durch den Volksgarten.

Da ist was dran!

Wird ja auch als quasi Schanigarten genutzt und ist daher Genhemigungspflichtig...

Ich hab 'die' eh schon angezeigt...

Natürlich!
Sie etwa noch nicht?
;)

Posting 1 bis 25 von 44
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.