ÖOC-Segelteam startete verhalten

Geritzer im Zwischenklassement 12., Delle Karth/Resch 13., Raudaschl 20.

London/Weymouth  - Nicht nur in London kommen Österreichs Olympia-Teilnehmer nicht so recht in die Gänge, auch der Auftakt in die Segelbewerbe vor Weymouth and Portland klappte alles andere als wunschgemäß. Andreas Geritzer liegt im Laser nach zwei Wettfahrten an der 12. Stelle, das 49er-Duo Nico Delle-Karth/Niko Resch ist an 13. Position zu finden, Florian Raudaschl nach bereits vier Wettfahrten an 20.

Ein sechster Platz von Geritzer zum Auftakt am Montag war vielversprechend, doch im zweiten Durchgang musste der Olympia-Silbermedaillengewinner von Athen 2004 mit Rang 20 einen Dämpfer hinnehmen. "In der ersten Wettfahrt bin ich optimal gestartet und schnell im Rhythmus gewesen. Auf der zweiten bin ich zu sehr über die Mitte gesegelt und leider verhungert. Im Nachhinein betrachtet hätte ich mehr Risiko nehmen müssen", sagte Geritzer. In Führung liegt der Australier Tom Slingsby.

Im 49er blieben Delle Karth/Resch mit den Rängen 10 und 15 unter den Erwartungen. "Wir haben heute leider unsere Leistung nicht abrufen können und waren in fast allen Belangen nur Mittelmaß. Die Starts waren schlecht, die Geschwindigkeit nicht am Punkt und die Taktik zu fehlerhaft", meinte Steuermann Delle Karth selbstkritisch. "Wir sind klarerweise enttäuscht und müssen uns steigern, wenn wir hier ein Wort um die vorderen Plätze mitreden wollen." Auf Platz eins liegen die Dänen Allan Norregaard/Peter Lang.

Florian Raudaschl absolvierte im Finn bereits die Wettfahrten Nummer drei und vier, mit 23 und 24 war er aber jeweils am Ende des Feldes zu finden. Der im Vorfeld als Topfavorit gehandelte Brite Ben Ainslie hat als Dritter elf Zähler Rückstand auf Gold, der Däne Jonas Högh-Christensen ist Spitzenreiter. (APA, 30.7. 2012)

Zwischenstände:

Herren - 49er - Stand nach 2 Wettfahrten: 1. Peter Lang/Allan Norregaard (DEN) 6 Punkte (Plätze 2,4) - 2. Niclas During/Jonas Von Geijer (SWE) 8 (5,3) - 3. Iain Jensen/Nathan Outteridge (AUS) 9 (8,1) - 4. Francisco Andrade/Bernardo Freitas (POR) 9 (7,2) - 5. Emmanuel Dyen/Stephane Christidis (FRA) 10 (1,9) - 6. Ryan Seaton/Matt McGovern (IRL) 12 (4,8). Weiter: 13. Nico Delle-Karth/Niko Resch (AUT) 25 (10,15)

Laser nach zwei Wettfahrten: 1. Tom Slingsby (AUS) 3 Punkte (Plätze 2,1) - 2. Juan Ignacio Maegli (GUA) 11 (1,10) - 3. Tonci Stipanovic (CRO) 11 (5,6) - 4. Pavlos Kontides (CYP) 13 (9,4) - 5. Rasmus Myrgren (SWE) 16 (11,5), 6. Ha Jee-min (KOR) 17 (8,9). Weiter: 12. Andreas Geritzer (AUT) 26 (6,20)

Finn, Stand nach 4 Wettfahrten: 1. Jonas Hogh-Christensen (DEN) 11 (1,1,2,7) - 2. Jonathan Lobert (FRA) 19 (9,4,4,2) - 3. Ben Ainslie (GBR) 22 (2,2,6,12). Weiter: 20. Florian Raudaschl (AUT) 72 (6,19,23,24)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.