Fall Terry wird jetzt auch Fall Rio Ferdinand

30. Juli 2012, 19:07
5 Postings

Ehemaliger Teamverteidiger soll rassistische Vokabel gegen Terrys Entlastungszeugen Ashley Cole verwendet haben - Fußballverband erhebt Anklage

London - Wegen eines eventuell rassistischen Kommentars auf Twitter hat der englische Fußball-Verband (FA) Anklage gegen den ehemaligen Teamverteidiger Rio Ferdinand erhoben. Der 33-Jährige von Manchester United hatte bei dem Kurznachrichtendienst den ebenfalls dunkelhäutigen Ashley Cole von Chelsea als "choc ice" - Eis mit Schokoladeüberzug, also jemand, der außen schwarz und innen weiß ist - bezeichnet. Ferdinand kann bis Donnerstag Stellung nehmen.

Nachdem im Internet Kritik an seiner Bemerkung aufgekommen war, hatte Ferdinand betont, dass dies kein rassistischer Ausdruck sei. "Es ist eine Art Slang, der von vielen für jemanden, der nicht echt ist, benutzt wird", schrieb er. In dem Streit geht es um eine vermeintlich rassistische Beleidigung von Coles Teamkollegen John Terry in einem Spiel gegen Ferdinands Bruder Anton. Terry war Mitte Juli von einem Londoner Gericht von den Vorwürfen freigesprochen wurden, sieht sich aber auch mit einer Anklage durch die FA konfrontiert. Cole hatte im Prozess Terry als Zeuge unterstützt. (APA/red, 30.7. 2012)

Share if you care.