"Zeit im Bild" braucht 2013 neue Präsentatoren

30. Juli 2012, 17:35
96 Postings

Veit soll sich nach STANDARD-Infos für die Leitung des Korrespondentenbüros in Washington interessieren

Wien - Die Zeit im Bild könnte ab 2013 ein neues Präsentatorenpaar brauchen: Hannelore Veit soll sich nach STANDARD-Infos ernst für die Leitung des Korrespondentenbüros in Washington interessieren, wenn Hanno Settele sie Ende 2012 abgibt.

Aber: Für Veit, derzeit mit Moderatorenvertrag beschäftigt, bräuchte es einen Dienstposten. Eugen Freund wiederum erreicht mit Ende 2013 sein Pensionsalter, früherer Wechsel mit einer Übersiedelung Veits wäre denkbar. Veit: "Kein Kommentar." Mit Freund "hat noch niemand geredet".

Der offizielle ORF " kommentiert Personalspekulationen nicht". So konkret wird man auf dem Küniglberg denn doch: Dass schon neue ZiB-Moderatoren gecastet würden, " stimmt nicht". (red, DER STANDARD, 31.7.2012)

PS: "Woman" macht mich gerade aufmerksam, die Zeitschrift habe bereits vor zehn Tagen berichtet, was wir da melden. Wie konnte es passieren, dass wir gerade diese Ausgabe verpasst haben? Tatsächlich hatte das Magazin, dass Veit Washington anpeilen soll, einen ausführlichen Lebenslauf Veits, und dass schon Castings für die Nachfolge liefen. Der Rest steht oben. Was uns bedauerlicherweise noch fehlt: ein knackiger Einstieg wie "Woman": "Sie ist smart, souverän, zart von Statur, aber hartnäckig und kompetent."

  • Hannelore Veit
    foto: orf/thomas ramstorfer

    Hannelore Veit

Share if you care.