Mr. Smash zerstört die Megacard-Homepage

  • Mr. Smash und seine kleine Schwester sind die Testimonials der neuen Megacard-Kampagne.
    foto: home direct

    Mr. Smash und seine kleine Schwester sind die Testimonials der neuen Megacard-Kampagne.

Home Direct konnte mit einem Aufruf zur kollektiven Zerstörung der Megacard-Webseite selbigen Etat der Bank Austria gewinnen

Mr. Smash und seine kleine Schwester sind die Testimonials der neuen Megacard-Kampagne, die unter der Leitung der Wiener Agentur Home Direct den gesamten Webauftritt des Jugend-konot-Anbieters der Bank Austria umstruktieren will.

Mr. Smash, ein "muskelbepackten Wrestler mit Bärenkräften" wird unter dem Slogan "Wir machen uns für Dich stark" in einer ersten großen Aktion ist die alte Megacard-Homepage zerstören. Nach dem "Homepage-Smashdown", bei dem die jugendlichen User dazu aufgerufen werden, sich aktiv daran zu beteiligen, soll die Facebook-Präsenz die Hauptanlaufstelle für die zukünftigen Bankkunden werden. 

Aufruf zur kollektiven Zerstörung

Seit dem Start Anfang Juli haben sich bereits 10.000 User an der kollektiven Zerstörung beteiligt, die neue Facebook-Seite, die zusätzlich durch "Sponsored Stories" beworben wird, zählt bereits 15.000 Likes. Mitte August, nach dem Ablauf der Aktion, wird die Homepage endgültig vom Netz genommen. Das Facebook-Portal wird weiterhin in alter Mediacard-Tradition über die Themen Film, Musik, Events, Veranstaltungen und Konzerte, als Zusatzfeature gibt wird zukünftig Finanzcoaching und Social Media Beratung angeboten.

"Werbung in TV, Zeitungen oder Plakaten funktioniert bei den Jugendlichen heute nicht mehr. Daher sind wir einen völlig neuen Weg gegangen", erklärt Mario Debout, Creative Director der HOME Advertising Group, den exklusiv gewählten Online-Auftritt. (red, derStandard.at, 30.7.2012)

Share if you care