Startfreigabe für den neuen Leon

Ansichtssache
30. Juli 2012, 16:35

Hier gibt es die ersten Bilder des neuen Seat Leon. Der Marktstart wird im Spätherbst erfolgen

Bild 1 von 8»
foto: werk

Seat gibt erste Bilder des neuen Leon frei.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 44
1 2
design ist nicht so toll

auch wenn das design des uralten leon cupra nicht schon etwas abgenutzt ist, sind alle seine nachfolger optisch nur spielzeuge. beim neuen ist der dreieckige scheinwefer wieder so ein wegkucker.
schöne linien und formen, die etwas organischer und sportlich wirken sind nicht mehr zu finden. der ausdruck vermittelt eher verkrampfte aggressivität als entspannte hochleistung

Die Phantom-Bilder waren leider geiler.

Aber das Cockpit finde ich sehr gut gelungen.

"Leider Nicht Geil"

Mag technisch sicher ein nettes Fahrzeug sein, aber die Karosse ist total unsexy. Und die komische seitliche Linienführung des Vorgängers wurde sogar noch erweitert. Irgendwie eine Kopie aus diversen anderen Modellen. Meins ist das nicht.

uiuiui, da hat man sich ordentlich beim Honda Civic bedient

ziemlich kühl für einen spanier. wirkt tschechisch.

hispano-teutone mit runzeliger audistirn

also weder noch. hektisches hin und her zeichnet die designpolitik wolfsburgs bei seat schon seit längerem aus, sodass man gar nicht mehr weiß, wofür diese marke steht oder stehen soll und man den eindruck nicht los wird, dass wolfsburg keine langfristige und tragfähige strategie hat. der aufbau einer eigenen markenidentität ist bei seat gescheitert.

LED?

Sind das LED Scheinwerfer? Sieht auf Bild 3 fast so aus...

Ja das sind LED Scheinwerfer

naja... dank led leisten erkennt man idioten sofort ;)

Na na na

jetzt, wo man selbst in Frankreich und Italien auf die Existenz von LEDs aufmerksam geworden ist, muß diese Meinung unbedingt revidiert werden.

Also, sowas denke ich mir ja nicht oft, aber das ist ein überaus schiarches Auto, bääh.

Schaut besser und dynamischer aus als der Vorgänger!

Ich hoffe, dass er nicht so eine "mieße" Verarbeitungsqualität wie der Seat Ibiza 6j hat!
Ich kann jedem nur von diesem Fahrzeug abraten!!!!

naja ein überteuerter golf mit prolo-endrohren und forstinger-prolo-paket. schaut nicht unbedingt nach "auto emoction" aus.

ist der nicht billiger als der golf?

naja einen glatten tausender ist er billiger. das ändert aber nichts daran, das er defacto ein golf ist und das er zu teuer ist.

vw offenbar strenger zu seinen "kindern"

skoda (war schon zu gut) muss wieder wie ostblock daherkommen

und seat (kam ja nie so richtig in fahrt-auto emocion, wo bitte?) wird jetzt alfa auf fad oder wie?

was soll das? audi für arme (südeuropäer).
total daneben

Qualitativ ist Seat die schlechteste Marke im VAG Konzern!
Skoda hat Seat schon lange überholt!(Nur Seat selber glaubt noch, dass sie vor Skoda liegen!)

seat wird schon wissen, wo es im konzern steht.

da aber die fäden in wolfsburg gezogen bzw. sämtliche entscheidungen dort getroffen werden, können die spanier genau nichts dafür.

seat wird und wurde stiefmütterlich (auch zugunsten skodas) behandelt. eine handfeste positionierung der marke hat es nie gegeben.

skoda lag vor 10 jahren sogar noch vor vw, bevor sie sich die fehleranfälligen teile aus den vws und audis eingefangen haben.

Und Trabants sind die besten Autos

stimmt.

Trabant springt immer an, hat nie Ärger mit defekter Elektronik und besteht sogar den Elchtest.

Manche Modelle haten sogar eine Benzinhahn-Verlängerung!
http://oldtimer-ersatzteile-hermel.de/product/2... 39%29.html

Die riskieren nichts! (C:

Einfach den Audi kopiert, böser Blick bringt Aggressivität und die Leute wollen ihn schon haben!

Stimmt. Allerdings: heutzutage schauen alle Autos ang´fressen in die Gegend, kein Wunder, dass die Verkehrsteilnehmer immer agressiver werden...

Posting 1 bis 25 von 44
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.