Neue Regierung soll Donnerstag feststehen

28. Juli 2012, 20:19
posten

Säkuläre Parteien kritisierten Mursi

Kairo - Ägyptens designierter Ministerpräsident Hisham Kandil will sein Kabinett am Donnerstag vorstellen. Dies kündigte der bisherige weitgehend unbekannte Minister für Wasserversorgung am Samstag in staatlichen Medien an. Er habe den vor drei Wochen vereidigten Präsidenten Mohammed Mursi über die möglichen Kandidaten für die einzelnen Ressorts in Kenntnis gesetzt.

Mursi hatte die erste freie Präsidentenwahl Ägyptens gewonnen. Vor wenigen Tagen beauftragte er überraschend Kandil mit der Regierungsbildung.

Kandil wurde im Sommer 2011 wenige Monate nach dem Sturz des jahrzehntelang autokratisch herrschenden Präsidenten Hosni Mubarak zum Wasserminister ernannt. Er ist parteilos. Sein Bart löste jedoch Spekulationen aus, er könne bevorzugt Sympathien für Islamisten haben. Kandil selbst wies derlei Verbindungen zurück, räumte aber im vergangenen Jahr ein, er habe sich den Bart aus religiösem Pflichtgefühl heraus wachsen lassen.

Wortbruch

Die säkuläre Partei Nationale Front warf Mursi nach der Ernennung Kandils zum Ministerpräsidenten Wortbruch vor. Der islamistische Staatschef habe die Bildung einer Regierung der nationalen Einheit zugesagt, nun aber ohne Rücksprache mit anderen politischen Gruppen einen weitgehend unbekannten Technokraten zum Ministerpräsidenten gemacht, sagten Mitglieder der Nationalen Front am Samstag bei einer Medienkonferenz.

Die Vertreter der Bewegung erinnerten Mursi daran, dass sie ihn bei der Stichwahl gegen Ahmed Shafik unterstützt hatten. Der Nationalen Front gehören demokratische, säkulare und gemäßigt islamistische Gruppen an. (APA/Reuters, 28.7.2012)

Share if you care.