Zuviel Chlor im Pool: Sechs Kinder in Salzburg verletzt

28. Juli 2012, 11:12
2 Postings

Technischer Defekt in der Pumpanlage als Ursache

Salzburg - Nach dem Austritt von Chlor in das Außenschwimmbeckens eines Hotels in Wagrain im Salzburger Pongau mussten, gestern, Freitag am späten Nachmittag sechs Kinder mit Übelkeit und Atembeschwerden in das Krankenhaus Schwarzach eingeliefert werden. Die Kinder im Alter zwischen fünf und 16 Jahren blieben zur Beobachtung über Nacht im Spital, konnten aber am Samstagvormittag ohne Beschwerden nach Hause gehen, hieß es auch dem Krankenhaus.

Durch einen technischen Defekt in der Pumpanlage hatte sich in einem Ausgleichsbecken zu stark chloriertes Wasser gesammelt, erläuterte Hotelchef Felix Berger im Gespräch mit der APA. Das stark chlorhältige Wasser war gegen 16.00 Uhr in das Außenschwimmbecken des Hotels gelangt, wo sich die Kinder aufgehalten hatten. Die Kinder stammen aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien, sie atmeten die Chlordämpfe ein und wurden zur Beobachtung ins Krankenhaus aufgenommen. Das Außenschwimmbecken bleibe vorerst gesperrt, sagte Berger. (APA, 28.7.2012)

Share if you care.