Der Duft der Gamer

Während Klatschmedien gerne mit Klischees spielen, dreht ein Parfum-Hersteller nun den Spieß um

Erinnern Sie sich noch an die letztjährige Gamescom? Vielleicht waren Sie ja selbst vor Ort oder haben den einen oder anderen Artikel im Netz darüber gelesen. Oder Sie haben wie hunderttausende Fernsehende und empörte Spieler auch den Beitrag von RTL Explosiv über das Wesen der Gamer gesehen. Gespickt mit pauschalen Verunglimpfungen wie "Computerspieler riechen manchmal schlecht", hatte der Beitrag im deutschsprachigen Raum nach einer Woche Unterhaltung für mehr Wirbel gesorgt, als die virtuellen Stars der Messe selbst.

Mega-Mans Flacon

Weshalb ich gerade jetzt darauf zurückkomme? Nun, wie meine werten Kollegen aus der Branche, stecke ich tief in den Vorbereitungen zur nächsten Gamescom Mitte August. Als ich gerade dabei war, meinen Terminkalender zu füllen, stieß ich auf eine Meldung über Videospiel-Parfums. Der Hersteller Epic-Scents und das japanische Studio Capcom arbeiten an Flacons basierend auf Gaming-Helden wie Mega Man oder Protoman. "Wir sagen nicht, dass das der Geruch vom Metallroboter Mega Man ist, aber das ist der Duft, der ihn verkörpert", erklärte Epic-Scents Projektleiter Jim Kavanaugh im Rahmen der vergangenen Comic-Con gegenüber Polygon.

Im Fall von Mega-Mans Parfum "Cool Rush" heißt das blumige Rezept: Reinheit (eine tropische Brise), Männlichkeit (ein wenig Moschus) und Mut (etwas Zitrusaroma).

Wir riechen alle schlecht

Aber werden Parfums, die speziell auf Gamer abzielen, RTLs Hygenesorgen wenigstens für dieses Jahr vertreiben können? Natürlich nicht, denn gegen den menschlichen Gestank bei Massenansammlungen ist kein Kraut und auch kein Flieder gewachsen. Ich hatte das Glück, bereits einige Messen besuchen zu dürfen und kann festhalten, dass der wahrgenommene Geruch weniger mit dem Thema, als mit der Besucherdichte zu tun hat. Und die Gamescom bricht hier alle erwünschten und unerwünschten Rekorde. 230.000 Besucher stürmten letztes Jahr die Hallen. Für manche Spiele muss man sich stundenlang anstellen und die Temperaturen im August tragen alles dazu bei, Gäste wie Aussteller zum Schwitzen zu bringen. Also nein, auch Duftbomben werden nicht helfen, die Energie einer Menschenflut zu kalmieren. Ich hoffe nur, dass sich die Industrie und Fans dieses Jahr nicht mehr mit "explosionsartigen" Klischeekanonen herumschlagen müssen. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 28.7.2012)

Die Top 5 der Woche

Valve-Chef: "Windows 8 ist eine Katastrophe"

"FIFA 13" angespielt: Realistischer mit Schiri-Beschimpfung

"World of Warcraft: Mists of Pandaria" entführt in Level 90

PlayStation 4 soll Anfang 2014 erscheinen

Billigere PlayStation 3 und Xbox 360 auf Raten in Sicht

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 42
1 2

ob rtl heuer ihre geistigen tiefflieger auf die suche nach erdöl schicken? das niveau von dem sender befindet sich ja seit geraumer zeit auf der tiefe.

und es gilt immernoch die festival-weisheit: stinken alle, stinkt niemand.

Problem unserer Schönheitsgesellschaft

Gut der Schweißgeruch war wohl sicher immer schon ein Problem der modernen Menschheit ... doch die Panik wird heute immer größer, kommt mir vor. Dabei kleben sich viele eh schon mit Alu-Teilchen die Drüsen zu (Deos mit Alu). Bin gespannt, was als nächstes kommt - denn man DARF halt einfach nicht schwitzen bzw. stinken - nein das darf man nicht. Genauso wie Jeder schön aussehen MUSS - die Gesellschaft verlangt es so - ab in die OP. Darüber sollte man mal nachdenken. Die "Stinker" welche halt besonders ungut auffallen sind die, welche keine Deos verwenden ... aber wenn man mit Deo schwitzt ... ja so ist es halt - es gibt schlimmeres. Und dass jetzt Gamer besonders stinken ... naja lächerlich halt.

Besonders geil find ich die

Sport-Deo-Werbungen, die suggerieren wollen, dass auch schweißfreies Sporteln möglich sei - als ginge es nicht genau darum, dabei ordentlich ins Schwitzen zu kommen, ist besonders sinnvoll, sich die körpereigene Klimaanlage zu zerschießen.
Und natürlich dusch ich mich nachher.

Ich sehe schon die Fußballspiele der Zukunft - alle 10 Minuten ist kurze DEO-Pause. Die Kicker laufen zur Bank und alle sprühen sich schnell ein und picken sich mit Alu zu - weil man ja nicht schwitzen soll und stinken schon gar nicht. Fair Play - das neue DEO. jetzt mit noch mehr Alu! ;-)

Mega Man - Parfum

ist Image-mäßig wohl irgendwo zwischen Boxer-Shorts mit Superman-Logo drauf und Blendi-Zahnpasta anzusiedeln...

solang ich als progamer geld verdien und die groupies krieg, ist mir das wurscht

Da ist es ja angenehmer wenn es "einheitlich" nach Schweiß duftet als 230.000 verschiedene Dufte die Bude voll stinken..

Ja das kannst laut sagen - unsere Nachbarn verwenden so starke Parfums, da riecht man eine lange Zeit lang, wer da grad am Gang gegangen ist ... oder im Büro, wenn sich die Frauen jede Stunde neu einsprühen müssen ... igitt.

verwenden so starke Parfums, da riecht man eine lange Zeit lang

Ich kann mich an eine Zeit erinnern, da nannte man solche "Düfte" einfach "Nu.ttendiesel"!

Wie wir in den letzten 15 Jahren auch modisch sehen können, hat der "Nu.ttenstile" den Mainstream erreicht ;-)

:-)) Gut ich bin ein sehr genügsamer Mensch und verwende nur günstigere FA-Deos (ohne Alu) und günstige Eau de Toilettes, keine Parfums (damals kannte ich nicht einmal den Unterschied).

Ja ich ärgere mich immer wieder, dass ich nicht zu dieser Zeit ein Jugendlicher bin - die jungen Mädls laufen heute ja fast nackt rum ... 90% kann man von den besagten N nicht unterscheiden ...

Solange Headsets

keine Geruchssensoren haben, dürfte das doch kein Problem sein...

Computerspieler riechen manchmal schlecht...

... und RTL ist selten dämlich. Haha, auf den bin ich stolz.

Die Laura!! Warum im letzten Jahr nicht mehr Experten Interviews gegeben hat verwundert mich! Blitzgescheit die Frau...

Genial war die Aussage der anderen Frau:

"Die nehmen uns gar nicht wahr, die interessieren sich hier nur für die Spiele."

und die blamage danach, wo sie sich frage, wo der eisenbahntunnel zwischen new york und europa eigentlich ist...

Und welches Parfum tragen Sie?

Iltis for Men

Dabei wäre ein echter Gamer-Duft ganz was tolles!

Wenn man 2 Tage und Nächte durch gezockt hat und eine Pizza holen will, steht man immer vor dem Problem: Duschen und einen Kreislaufkollaps riskieren, oder stinkend in die Pizzeria, wo man dann am Dresen auf die Pizza wartet und überraschend sämtliche Bekannte aus dem Stadtteil auftauchen.
Da wäre einmal kurz sprühen und man riecht wieder besser, als man aussieht ein echter Vorteil.

Funktioniert bei meinem Bruder nicht. Der wäscht sich oftmals tagelang hintereinander nicht und sprüht sich nur mit Parfum ein.
/:
Urgs.

Hast schonmal Febreeze versucht und Trockenshampoo? Funktioniert vermutlich besser als Parfum. xD

Ganz ehrlich: ich genieße es manchmal, wenn ich ein paar Tage frei habe, mich die ganze Zeit nicht zu waschen und mal richtig zu stinken. Das hat aber nichts mit Computerspielen zu tun. Manche Männer sind einfach so.

es ist für haut und haare sicher nicht schlecht, wenn man sie ein zwei tage in der woche nicht mit dem chemiezeugs belästigt.

Dresden oder Tresen?

Versuchen es Sie es aus dem Sinn der umliegenden Wörter zu ergründen. Sie werden sicher noch dahinterkommen.

Dresden, eindeutig Dresden ;)

noch nie was von 48stunden deos gehört ? mitlerweile halten die was sie versprechen !

damit kannst den ganzen tag schwitzen und hast noch immer blümchen unter den achseln.

übrigens sind das eigentlich nicht wir die so stinken sondern die bakterien die den schweiß zersetzen.

Posting 1 bis 25 von 42
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.