Ein Walross als lebende Jukebox

Gut trainiert: Der 30 Jahre alte E.T. im Zoo von Tacoma führt sein Geräusche-Repertoire vor

Eine zugegebenermaßen schlichte Freude ... aber eben doch eine: Im Point Defiance Zoo & Aquarium von Tacoma im US-Bundesstaat Washington lebt E.T., ein Walross-Bulle, der heuer seinen 30. Geburtstag feiert. 1982 war er als verwaistes Baby von Ölarbeitern in Alaska gefunden worden - heute ist er ein eineinhalb Tonnen schwerer Koloss. An menschlichen Umgang ist E.T. gut gewöhnt, wie das Zusammenspiel mit seiner Trainerin zeigt: Auf Kommando gibt E.T. eine Bandbreite unterschiedlichster Geräusche zum Besten - mal pfeift er, mal klingt es wie eine Klospülung. Bemerkenswert auch sein jeweiliger Gesichtsausdruck dabei:

--> io9.com: "Cutest Video Ever: A Walrus That Makes Fart Noises On Command"

(red, derStandard.at, 28.7.2012)

Share if you care
9 Postings
wieso erinnert mich das an ein Promibankett ???

a clue for you all the walrus was paul

Ich wusste bis heute (gestern) nicht, dass Walrösser pfeiffen können. Fand ich etwas verstörend, muss ich sagen

auch mein erster gedanke.... Ich glaub, mein Walross pfeift...

aber komisch ists schon :D

Nach dem ersten Mal anschauen war ich auch

etwas verstört...
Aber von Mal zu Mal wird´s einfach nur mehr lustiger!

Sehr geil, der Wanst! *g*

Ich bin erst beeindruckt, wenn er das nachspielt: http://www.youtube.com/watch?v=RG73Pk1yUj8

also mir gefällt das.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.