St. Lorenzen bleibt evakuiert

27. Juli 2012, 15:59
1 Posting

Einsatzleitung rechnet mit Gewittern am Wochenende - Bundesheer bietet Regenerationsprogramme für Truppen

Graz - Die Lage im obersteirischen St. Lorenzen im Paltental bleibt für das Wochenende angespannt. "Ein schöner Tag bringt uns leider noch lange keine maßgebliche Entspannung", so Bezirkshauptmann Josef Dick am Freitag. Am Wochenende könnten laut Meteorologen neuerliche Gewitter über die ohnehin schon schwer getroffenen Gemeinden ziehen. Für die rund 300 Helfer des Bundesheeres werden am Wochenende Regenerationsprogramme wie etwa Freibad-Besuche angeboten.

Die Aufräumarbeiten in St. Lorenzen seien laut Dick gleichzeitig auch Präventionsmaßnahmen, sollte es wieder zu starken Niederschlägen kommen. Am Samstag könnten weitere Gewitter über das Paltental ziehen. "Ob diese allerdings auch in der betroffenen Region niedergehen, kann noch nicht abgeschätzt werden."

St. Lorenzen weiterhin evakuiert

Am Freitag wurde die Bevölkerung bei drei Bürgerinformationsveranstaltungen von den Einsatzleitern des Krisenstabes und den Experten über die jeweilige Lage in ihrem Ort aufgeklärt. St. Lorenzen bleibt weiterhin evakuiert, die Alarmbereitschaft in drei weiteren Gebieten im Paltental bleibe ebenfalls aufrecht.

Das Regenerationsprogramm für Soldaten und Soldatinnen werde angeboten, "damit diese neue Energie für den weiteren Einsatz aufbringen können", erklärte Oberst Gerhard Schweiger vom Militärkommando Steiermark. Samstag und Sonntag dürfen jeweils rund 50 Prozent jeder Truppe den Tag im Schwimmbad oder in Museen verbringen, je nach Wunsch, meinte Schweiger. Dabei dürften sich die Helfer aber nicht weiter als eine Stunde vom Einsatzort entfernen.
(APA, 27.7.2012)

Share if you care.