OS X Mountain Lion überrascht mit Retro-Easteregg

29. Juli 2012, 11:01

Reminiszenz an den allerersten Macintosh

Wer eine Datei unter Apples neuem OS X 10.8 Mountain Lion herunterlädt und noch während des Download-Prozesses im Finder nachsieht, entdeckt eine kleine Überraschung. Statt des aktuellen Datums wird bei der noch nicht zur Gänze geladenen Datei der 24. Jänner 1984 als Datum der letzten Änderung angezeigt, wie Gizmodo entdeckt hat.

Präsentation des ersten Macintosh

An diesem Tag hat der verstorbene Apple-Mitgründer Steve Jobs den ersten Macintosh präsentiert, bestens bekannt auch durch den berühmten Werbespot.

Das Easteregg gesellt sich zu einer Reihe kleinerer Überraschungen, die unter OS X versteckt sind. Eine Auswahl davon, findet man im Easter Egg Archive. (red, derStandard.at, 27.7.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 89
1 2 3
nette Werbeeinschaltung

..

sieht man aber nur beim appstore oder wenn man safari benutzt ... also ich find´s witzig

Gar keine Zitrone?

Mich wundert dass sozusagen posthum nicht noch eine Zitrone vergeben wird.

Ich schau Sie mir zwar gern an... ;-)

noch ein easteregg ...

wenn man diesen artikel auf einem mac mit neuem os liest, kommt von der seite ein kleines fahrrad reingerollt und faellt um!

Retro-Easteregg

Unter einem Retro-Easteregg würde ich etwas anders erwarten. z. B. den About-Screen des Finder 1.0 oder beim Start den Smilemac. Alles andere sind bestenfalls hidden Gimmicks

Der Diktator in dem Video errinnert mich stark an den späteren Steve Jobs !

Apple hat sich Zweifelsohne weit von dem wie es gesehen werden will entfernt !

hihi. wie man sieht, hat Apple auch noch den besten humor. :)

und die nächste revolution kündigt sich auch schon an. Apple hat soeben fingerprint sensoren erfunden. damit kann man dann zb sein macbook ohne passworteingabe entsperren:

http://www.tomshardware.com/news/Appl... 16479.html

bin neugierig wann die ersten 'konkurrenz'firmen das kopieren und dann wieder rumheulen, wenn sie von Apple geklagt werden.

Da wird HP dann viel Zahlen...
Der Grund warum die gleich ein Unternehmen gekauft haben ist, weil die Wahrscheinlich auf den naechsten Laptops einfach Fingerprint Sensoren knallen wollen, und es im laengeren billiger kommt ein Unternehmen welches die Lizenzen schon hat, zu kaufen, als nur Lizenze Gebuehren zahlen zu wollen.

Die werden halt sich nur was einfallen lassen, wie zb. Fingerprint Sensor und Powerbutton in einem oder so, und das wird dann was ganzwasneues sein...

Humor scheinst Du aber auch in Fülle zu besitzen...

Die Überschrift des Artikels in Deinem Link lautet "Apple Buys AuthenTec for $356 Million". "Buy" Und "purchase" würde ich nicht zwingend mit "erfinden" übersetzen...

Das ist ja alles ganz irre neu.
Innovation à la Apple.

sie sind einem forumstroll aufgesessen. hätten's wenigstens den verlinkten artikel gelesen wär ihnen gleich aufgefallen, dass das erstposting 100% vollschwachsinn ist.

Fingerprint Sensoren erfunden? Wirklich? Hatte z.B. die uralte Asus R2H Serie auch schon.

Typische AppleInnovation also. Als Nächstes erfindet Apple das Feuer!

das funktioniert ja prächtig: ein forumstroll schreibt ein posting, das inhaltlich vollkommen falsch ist, und nach der reihe fühlen sich div. nichtauskenner bestätigt, wie schlimm doch apple ist.

kurz die fakten:
apple hat den fingerprintsensor natürlich nicht erfunden.
apple hat eine firma gekauft, die sicherheitstechnologien entwickelt.

alles andere ist troll-müll.

Ich bin gespannt, ob Apple mit dem Fingerprintsensor ein innovativer Use-Case einfaellt.
Da haben sie in der Vergangenheit fallweise positiv uerberrascht.

Passiert etwas öfters... bei den MS-bezogenen Foren wars eigenartig...

"Apple celebrates the weekend by purchasing a fingerprint sensor company."

An sich ist es ja nur mehr witzig zu sehen, wie Leute, die anscheinend außer Apple nichts kennen, alles als Apple Innovation empfinden, sobald es dort verfügbar ist - unkritisch, unhinterfragt, die ideal funktionierenden, wohlindoktrinierten Konsumenten & Nutzmenschen.

an sich ist es lustig, wie leute, die beim wort "apple" ihr hirn ausschalten und nur mehr negatives denken gar nicht mitbekommen, dass sie damit genau so blöd sind wie die, die beim wort "apple" ihr hirn ausschalten und nur mehr positives denken.

zu welcher sorte gehören sie?

ps: in der heutigen zeit ist es wirklich unmöglich, noch dazu in österreich, nichts anderes als apple zu kennen. oder hatten sie ihren pc-unterricht auf einem mac? war ihr erstes telefon ein iphone? arbeiten sie beruflich auf einem mac? ich glaub ja eher, sie haben noch nie was von apple "gesehen", sprich richtig damit gearbeitet. ob sie das "besser" macht als apple-fanboys? bezweifle ich persönlich.

Ich sehe das ganz neutral aus Kundensicht: ich finde Wettbewerb und Auswahl gut.

Daher bin ich eher Apple-kritisch, weil mich deren Patentschwachsinn mit Grundsatzpatenten nervt. Das ist Kundenverar...ehschonwissenwas.
Die Produkte von Apple finde ich gut und zielgruppengerecht designed, ob sie den tlw. heftigen Aufpreis wert sind, soll jeder Kunde selbst entscheiden.

wie "grundsätzlich" sind denn die patente von z.bsp. nokia, ohne die ein standardisiertes verfahren wie UMTS nicht in einem mobiltelefon implementiert werden kann? de facto kann man kein mobiltelefon oder modem bauen ohne an nokia geld zu überweisen - und das obwohl wie gesagt die technischen verfahren standardisiert sind. nur wird dort halt nicht gestritten, und vor allem stürzen sich die medien und die communities nicht so drauf als bei apple, samsung, ms, google und co.

Standards und Patente sind i.m.h.o. unvereinbar. Entweder, oder - sonst ist es ein Monopol.

Apple Design Patente, welche die logische und grundlegende Form jedes Tablets proprietär "schützen" wollen, scheinen mir z.B. typisch als Beispiel für Schwachsinn vs. schützenswerte, echte Innovation.

Apple Deppen!

Damals gabs noch C:// auf DOSen.!
- wer waren da die Deppen ? Während DOS nix wie Probleme bereitet hat wurde auf dem Mac gearbeitet.
Apple ist es letztlich zu verdanken das Microschrott "aufgewacht" ist und Gates endlich erkannt hat, wie ein "PC" funktioniert..;-) (Schreib weiter auf deinem SAMSUNG Tablett, geklaut von Apple ;-) ) Ohne Apple hättest nämlich keines... Apple hat erst den Markt dafür gemacht indem sie gezeigt haben wies geht. Die "anderen Deppen" profitieren jetzt davon.

C:// auf DOSen

Auf DOSen lautet das c:\

Das / gibt es nur auf Unix-en - Microsoft wollte sich davon abheben und hat das \ genommen!

wie war denn das mit Xerox... hmmm?

Was du meinst, ist C:\ .

Posting 1 bis 25 von 89
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.