Mammut-Produktion "Transporter" startet im Herbst auf RTL

27. Juli 2012, 13:39
1 Posting

Gemeinschaftsprojekt mit HBO und M6 hat einen Etat von 30 Mio. Euro - Deutsche Schauspieler im Cast

RTL will die Serie "Transporter" in diesem Herbst starten. Das bestätigte ein Sprecher des Kölner Privatsenders der Nachrichtenagentur dpa. "Transporter" ist eine internationale Koproduktion mit einem Etat von 30 Millionen Euro. Finanziert wird die Serie neben RTL noch von HBO aus den USA und Kanada sowie dem französischen Anbieter M6. Möglicherweise wird die Riesenproduktion ab Ende Oktober auf dem Sendeplatz des Klassikers "Alarm für Cobra 11" am Donnerstag zu sehen sein.

Acht bis zehn Teile seien vorgesehen, hieß es von RTL. Die Dreharbeiten verliefen in den vergangenen Monaten nicht ohne Probleme. Nach rund einem halben Jahr Unterbrechung wurden sie im Mai wieder aufgenommen, weil sich Hauptdarsteller Chris Vance ("Prison Break") bei einem Stunt-Dreh im November 2011 schwer an der Schulter verletzt habe. In Medienberichten war damals die Rede davon, dass gerade Bücher und Dramaturgie starke Meinungsverschiedenheiten hervorgerufen hätten. Die hohen Kosten hätten die Produktionsfirmen zum Teil stark belastet.

Deutsche Schauspieler im Cast

Die Serie, die auf den gleichnamigen Kinofilmen basiert, verfolgt die Abenteuer des professionellen Kuriers Frank Martin (Vance). Gedreht wurde unter anderem in Berlin, Paris, Südfrankreich und New York. Auch deutsche Schauspieler sind bei "Transporter" dabei: Hannes Jaenicke verkörpert einen manischen Kunstsammler namens Kyber, Charly Hübner wird als deutscher Automechaniker des Transporters in mehreren Folgen mit von der Partie sein und Uwe Ochsenknecht in der ersten Folge den Erfüllungsgehilfen eines Gangsterbosses spielen. (APA, 27.7.2012)

Share if you care.