Opposition in Bulgarien will Referendum zu Bau von AKW erzwingen

27. Juli 2012, 14:27
posten

Sozialisten fordern Fortführung von Kraftwerksprojekt - 773.000 Unterschriften vorgelegt

Sofia - Mit mehreren Hunderttausend Unterschriften haben Bulgariens Sozialisten ein Referendum über das abgesagte Atomkraftwerkprojekt mit Russland bei Belene gefordert. Die 773.447 Unterschriften machten eine Volksbefragung obligatorisch, sagte der Chef der oppositionellen Sozialisten, Sergej Stanischew, am Freitag im Parlament in Sofia. Belene liegt nach Angaben von Umweltexperten in einem Erdbebengebiet an der Donau.

Die bürgerliche Regierung hatte das Projekt für ein zweites Atomkraftwerk neben Kosloduj aus Kostengründen Ende März gekündigt. Der Energiekonzern RWE war bereits Ende 2009 ausgestiegen. Doch die Sozialisten sehen in der Atomwirtschaft einen Vorteil für das Stromexportland. Energieminister Deljan Dobrew kritisierte die Sozialisten und mahnte, die Menschen müssten wissen, dass der Endpreis bei über zehn Milliarden Euro liege. Für ein Referendum sind 500.000 Unterschriften nötig. Nun muss die Echtheit der Unterschriften geprüft werden. (APA, 27.7.2012)

Share if you care.