Obdachloser in Meidling niedergestochen: Verdächtiger in Haft

27. Juli 2012, 10:46
3 Postings

Mann bestreitet die Tat

Wien - Unter dem Verdacht, am 7. Juli in Wien-Meidling einen Obdachlosen niedergestochen zu haben, ist ein 45 Jahre alter Mann verhaftet worden. Er war vom Opfer identifiziert worden, bestreitet aber, die Tat begangen zu haben. Das gab die Polizei am Freitag bekannt.

Das 51 Jahre alte Opfer war am frühen Morgen mit Stichverletzungen an Hals und Brust auf einem Zebrastreifen gelegen und laut Medienberichten von mehreren Autofahrern ignoriert worden, ehe sich ein junger Mann um ihn kümmerte. Der Obdachlose wurde durch eine Notoperation gerettet. Bei der Befragung durch Beamte des Landeskriminalamts Süd nannte der 51-Jährige einen ihm flüchtig bekannten, ebenfalls unterstandslosen Mann als Täter. Die Ermittler forschten den 45-Jährigen aus, der mit der Bluttat aber nichts zu tun haben will. Er wurde in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert. (APA, 27.7.2012)

Share if you care.