Im Test: Hyundai i30

Ansichtssache | Peter Urbanek
27. Juli 2012, 16:51

Mit dem i30, Version 2012, steht Hyundai auf Augenhöhe mit dem europäischen Mitbewerb

Bild 1 von 8»
foto: christian fischer

In wenigen Jahren schaffte Hyundai mit seinem Kompaktmodell den Anschluss zur Spitze. Der Vorläufer Elantra glänzte durch Schlichtheit und Preisvorteil. 2007 stand zwar bereits i30 auf der ansehnlichen Karosse, doch der preisgünstige Gebrauchswert war immer noch das Hauptargument.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 57
1 2
Wo haben die Koreaner die PS versteckt?

Wie sich die Hyundai/Kia in den letzen 10 Jahren entwickelt haben - Respekt. Nur die PS des Motors sind für die angegebenen Fahrleistungen etwas zu hoch (Performance-Downsizing?). Diese liegen ja grade rund um das Niveau eines Golf 105PS TDI mit Automatik (DSG). Der kostet zwar in der Liste mit Magerausstattung schon mehr aber wozu sollte man hunderte Euros jährlich in Steuer und Versicherung stecken für PS die nicht da sind?

Einstweilige Verfügung von Apple

Verkauf sofort stoppen, Millionenklage, ...

i vorne gehört doch dem Steve Jobs

haben sie da jetzt viel nachdenken müssen für diesen einserschmäh?

als gelegenheitsfahrer....

der ein günstiges Auto braucht (hyundai gibts ab15-16k oder so in billigerer motorisierung) ist gut aufgehoben.

Dacia wäre dann noch einmal billiger bin ich aber nie gefahren. (und da bin ich mir auch nicht sicher ob das qualität hat)

die wollen den markt aufreissen, genau wie toyota vor 20 jahren. damals waren die toyota autos auch billig und gut. heute sind sie genauso teuer wie etablierte marken in diesem segment/kontinent. (vw,opel) Man merkt heute schon wie Hyndai immer teurer wird also schnell noch einen billigen nehmen bevor sie auch an der Spitze angekommen sind und sich dort den Marktführerplatz bezahlen lassen.

ab 24.490,--??

kommt das nur mir ein bisschen teuer vor (für einen koreanischen Golf!)??

Weit überteuert

für einen Kleinwagen.

Das ist der Preis der getestete Variante mit dem stärksten Diesel, Automatik und Premium Austattungspaket. Den Benziner in Basisausstattung gibts ab 16.000€ Listenpreis.

12k oder 13k sinds

15.990 € sinds, wenn sie es genau wissen wollen. Keine Ahnung wo sie ihre Phantasiezahlen hernehmen.
http://www.hyundai.at/dateien/e... PL_i30.pdf

auf der hp steht bestpreis ab 13k...

Das ist das Vorgängermodell

das "ab..." hat mich wohl irritiert!

Drei Fahrtmodi (normal, comfort, sport) stehen übrigens zur Auswahl

...werte Redaktion, das sind keine Fahrtmodi sondern damit kann lediglich das Ansprechverhalten der Lenkung eingestellt werden. Comfort = Geringer Kraftaufwand, Sport = Größerer Kraftaufwand.
Ansonsten solides Auto.

dinge, die die welt nicht braucht: 3-stufige lenkunterstützung. evt. wird sogar noch das elektronische gaspedal nachgeschärft *hui* d.h. dass man dann bei 1/3 stellung schon 3/4 der ganzen leistung hat - fühlt sich dann ursupi stark an, die korea-hütte. macht im übrigen der ganze vw-konzern regelmäßig so, je kleiner die hütte desto stärker wird dieser effekt genutzt.

stimmt es, dass die in der realen welt dann ein bisschen viel sprit brauchen (benziner zumindest)?

Sooo super ist Hyundai nun auch wieder nicht!

Fahre zur Zeit dienstlich einen neuen i40 mit 115ps Diesel und Stabdardausstattung:
Die glanzlackierten Teile in der Mittelkonsole werden sehr schnell unschön, das Radio mit Sprachsteuerung vom Telefon ist eine Farce, die Festzurrösen im Kofferraum haben den Namen nicht verdient, billigstes Plastik. Der Motor geht gerade mal so und das Fahrwerk... Naja sportlich fahren ist anders.
Positiv: Das Auto hat viel Platz und die Sitze sind recht gut.

"sportlich fahren"

könnens wenns den Namen umdrehen und sich einen .40i kaufen statt dem, i40 ...

wenn sie sportlich fahren wollen, müssen sie sich

etwas anderes kaufen. nicht diesen i30, auch keinen normalen (aber teureren) golf und auch keinen focus, astra oder megane.

was sie beschreiben sind ja noch kleinste mängel wenn man bedenkt, was sich so mancher hersteller (auch eines großen mitteleuropäischen landes) geleistet haben oder leisten.

Für ein strafferes Fahrwerk gibts ja noch die Konzerntochter Kia, welche die etwas sportlichers Linie verkörpern soll. Nur gibts vom Optima noch keinen Kombi

was, ein i40 mit standardausstattung hat keine oberklasseverarbeitung, und das fahrwerk ist auch so schwammig wie bei allen anderen mittelklasse-pkw? ich bin schockiert.

Pressetext

Hört sich irgendwie wie der Pressetext aus der Hyundai PR Abteilung an.
Hat wohl einige großflächige Anzeigen gekostet.

Vom Preisvorteil zu Europäern kann ich am Papier nichts erkennen.

Die Koreaner sind nun einmal Weltmeister in PR und Marketing. Zweiter Platz in der Statistik - mit dünnem Händlernetz, kleiner Motorenauswahl und unmittelbarer Konkurrenz durch den Kia-Zwilling? Aber auch nur, wenn man die Vorbestellungen über ein halbes Jahr, massig Händlerzulassungen und ein Schippel billige Flottenfahrzeuge für Vermieter zusammenrechnet.
Aber so macht man Eindruck.

wenn die jetzt schon 6 monate im voraus die bestellungen drinnen hätten, was machen die dann im nächsten monat?
händlerzulassungen machen wohl eher vw und konsorten, da gibts 10-20x soviele händler mit kurzzeitzulassungen.

Ist Hyundai wirklich so gut?

Posting 1 bis 25 von 57
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.