Samsung verkaufte doppelt so viele Smartphones wie Apple

26. Juli 2012, 17:59

Samsung zieht Apples iPhone beim Absatz im Smartphone-Markt davon

Samsung hat im vergangenen Quartal nach Berechnungen von Marktforschern doppelt so viele Smartphones wie der Hauptrivale Apple abgesetzt. Die Experten der Firma Juniper Research schätzten den Absatz der Smartphones von Samsung auf gut 52 Mio. Geräte. Apple hatte vor wenigen Tagen 26 Mio. verkaufte iPhones im vergangenen Vierteljahr gemeldet. Die Südkoreaner geben selbst keine Absatzzahlen mehr bekannt, deswegen ist man auf die Einschätzung von Marktforschern angewiesen. Ihre Berechnungen gehen oft etwas auseinander.

Kräftiger Absatzsprung

Mit mehr als 50 Mio. Smartphones wäre Samsung ein kräftiger Absatzsprung gelungen - im Quartal davor war die Verkaufszahl auf rund 40 Millionen geschätzt worden. Apple war hingegen zuletzt beim Absatz deutlich zurückgefallen. Zum Start des iPhone 4S wurden im Weihnachtsquartal 2011 noch rund 37 Mio. Geräte verkauft, im ersten Vierteljahr dieses Jahres waren es noch 35 Millionen. Jetzt warten viele Kunden schon auf das nächste iPhone-Modell, das im Herbst kommen dürfte.

Bei Apple gibt es hingegen nur ältere Modelle günstig

Apple und Samsung haben unterschiedliche Geschäftsmodelle. Während Apple nur einmal im Jahr ein neues teures Spitzenmodell vorstellt, setzen die Südkoreaner auf eine breite Produktpalette auch mit günstigen Geräten. Bei Apple gibt es hingegen nur ältere Modelle günstig. Mit diesem Prinzip wurde Apple zum mit Abstand profitabelsten Unternehmen der Branche.

Wenig Platz für die Konkurrenz

Zugleich lassen Samsung und Apple wenig Platz für die Konkurrenz. Den gesamten Smartphone-Absatz im vergangenen Quartal schätzt Juniper Research auf 132,9 Millionen - damit besetzen die beiden Hauptrivalen mehr als die Hälfte des Marktes. Beim kriselnden Blackberry-Anbieter RIM rechnen sie mit 7,4 Mio. Geräten und bei HTC mit 11,6 Millionen. Nokia hatte bereits einen Rückgang auf 10,2 Mio. verkaufte Smartphones gemeldet. (APA, 26.07. 2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 143
1 2 3 4
Marktforscher und Ihre Zahlen...

werde ich nie verstehen!

netter Artikel:
http://www.basicthinking.de/blog/2012... wie-apple/

Tatsächlich netter Artikel.

Es geht aber ziemlich ums Detail. Es wird kritisiert, dass Juniper Verkäufe und Auslieferungen vergleicht.
Tatsächlich vergleicht Juniper Auslieferungen, wobei sie aber Apples Verkäufe in Auslieferungen umbenannt haben.
Bleibt die Frage, ob es bezgl. Samsung überhaupt einen großen Unterschied macht. Immerhin haben sie doppelt soviel ausgeliefert wie der Konkurrent verkauft hat. Das meiste wird wohl auch verkauft werden.

Du hast vollkommen recht!
Der Grund der Aufregung ist halt tatsächlich, dass "Ausgeliefert" nichts über Besitzverhältnis, Streuung, Rücklauf und Zeitraum aussagt. Deswegen für einen Vergleich mit tatsächlichen Verkäufen ungeeignet.

Fiktives Beispiel: Samsung liefert 10 mio SPs aus. Diese bleiben in Besitz von Samsung bis bezahlter Kundenvertrag. Sie werden innerhalb von 4 Monaten verkauft. 4 mio im Kernmarkt Korea, 2 mio in USA, 1,5 mio in Europa, 1,5 mio in Asien, 0,5 mio ist Rücklauf und wird wiederum an andere Verteiler ausgeliefert.

Schaut der Vergleich plötzlich ganz anders aus und Analysten müssen raten...

Warum müssen bei Samsung Marktforscher schätzen?
Warum gibt Samsung nicht einfach die tatsächlich verkauften Devices an?

Vielleicht haben sie aufgrund ihrer Struktur selber Schwierigkeiten das nachzuvollziehen.

Apple vs. Samsung, Xbox vs. Playstation, Adidas vs. Nike, McDonalds vs. Burger King, Coca Cola vs. Pepsi, Real Madrid vs. Barcelona.

Haters gonna hate...

Samsung / Xbox / Nike / Burger King / Pepsi / Real Madrid

:-)

Gut / böse / gut / böse / böse / böse

Tauschen wir xbox gegen ps3, dann bin ich bei der auflistung dabei ;)

kon-kur-renz! kon-kur-renz! kon-kur-renz!

Zum Thema "X" Samsung Geräte gegen "2" iPhones...

Es ist nicht Gott gegeben, dass viel Auswahl (Samsung) automatisch immer, den Absatz betreffend, besser ist als wenig Auswahl.
Schauen wir doch Nokia an: Nokia hatte immer eine riesige Palette an verschiedenen Modellen, und wo stehen sie jetzt? Die Geräte müssen schon auch was taugen, sonst werden sie einfach nicht gekauft.

das argument

ist seit dem galaxy s3 sowieso für die fische.

samsung schafft in 1.5 monaten 10 mio. s3 abzusetzen, fürs quartal werdens wohl so 20 mio sein.

apple schafft mit zwei modellen gut 26 mio im letzten quartal.

jo eh! ;)

Kein Wunder.

Immerhin stellt Samsung hochwertige Smartphones her, die am Puls der Zeit liegen und kein User-Entmündigendes OS haben. Das alles zu einem realen Preis.

Bei den Apples zahlt man halt für den agebissenen, sauren Apfel extra. :-)

Hochwertige Smartphones mit meist happigen Ausmassen, aus Plastik, mit kurzer Akkulaufzeit, dunklen Bildschirmen (die erst noch beweisen müssen, dass die nach 2 Jahren noch ordentlich Leuchten), und inzwischen braucht man auch bei Samsung immer mehr Adapter.

Hätte mir niemals träumen lassen, dass ich mir ein paar Monate vor dem iPhone5 ein 4S kaufen würde. Aber 2 Monate mit dem Galaxy Nexus haben meine Meinung geändert..

Zahlen in der Featureliste sind nicht das wesentliche. Ein Telefon muss einfach funktionieren, ohne ständigen Blick auf die Akkulaufzeit, Syncen soll mit einem Knopfdruck vonstatten gehen (offline!), Screen soll auch in der Mittagssonne lesbar sein. Apps sollen wie ein Teil des Telefons wirken, ohne Werbebanner...

Hättest dir das S2 geholt. Ist ein um die hälfte billigeres I phone mit vielleicht etwas schwächerer Hardware, aber das sind nur nuancen und dafür besserer Software.

Ich glaub dir kein Wort! (Nexus...)

Größe: gibt es ja in X Größen
Akku: hängt vom Modell ab + zweiten Akku?
Plastik: wie das 3 und 3GS + Plastik != Plastik
AMOLED: haben schon 2 Jahre überlebt, sind hell und kontrastreich + gibt ja auch welche mit IPS Display...
Adapter: und welche braucht man neuerdings?
Muss einfach sein...: Android kann man sich ein-/herrichten wie man will - auch einfach. (Verknüpfungen zu Aktionen am Honescreen, MT Gesten,...)
Syncen: geht sogar mit 0 Klicks -> mit Tasker! (kann ALLES automatisieren)
Akku und Display: kommt aufs Handy an -> du willst IPS und großen Akku also nimm so eines.
Werbung: Dann kauf dir hält die App du Schnorrer oder installier AdFree. (keine Werbung in Apps und Browser)

Darum denke ich dass du noch nie einen Androiden hattest!

Das Galaxy Nexus liegt immer noch hier rum und sammelt Staub... Willst du es kaufen? :)

Akku hält etwa halb so lang wie beim iPhone4.
Das Display ist tatsächlich kontrastreich, aber die Farben entsprechen nicht der Realität und wenns mal richtig hell ist, dann erkennt man auch auf maximaler Helligkeit so gut wie nix. Beim iPhone4S hingegen erkennt man immer etwas (Max-Helligkeit ist allerdings auch fast doppelt so hoch).

Für das Galaxy S3 brauchst du einen anderen MHL-Adapter als fürs S2. Habe seit 4 Jahren die gleichen Kabel fürs iPhone während mein Kollege innerhalb 1.5 Jahren ein Samsung-Adapter ersetzen musste.

Tasker war mir nicht bekannt, ist aber auch nicht gratis und kann meines Wissens nicht mehr als iTunes...

Das Nexus ist dank Jelly Bean wieder teuer geworden...

...also verkauf es doch - hast überhaupt schon JB probiert? Die Farbgebung kann man auch umstellen - in den Einstellungen. ;)
Wenn es dir um die Helligkeit ging hast das falsche Handy gekauft. (die Qual der Wahl - fällt bei Apple weg)
Den MHL Adapter braucht man ja nicht unbedingt -> mache es über DLNA...
Und welche Kabel musste dein Kollege tauschen?

PS: Du vergleichst Tasker mit iTunes? Und Tasker kann nicht mehr? :D
Du weißt nicht wovon du sprichst und tust trotzdem so als ob - süß. ;)
Mein Rat: Bleib bei Apple! Die Möglichkeiten mit Android werden zwar nur durch Vorstellungskraft/Verstand/Hirn begrenzt aber wer das nicht hat...

Das Problem ist, dass das GPS noch nie richtig funktioniert hat mit meinem Galaxy Nexus, es dauert ewig um die Position zu erhalten, und Samsung stellt sich bei der Repatur mühsam an. Verkaufen ist nicht ganz einfach, wahrscheinlich wird aus dem Ding e Offline-Werkzeug zum testen von selbstentwickelten Android Apps.
Der Farbstich kann im übrigen auch nur etwas verbessert und nicht korrigiert werden.

Wie gesagt, Tasker kannte ich bisher nicht und interessiert mich auch nicht.
Meine Kontakte/Musik/Bookmarks/Bilder/Videos werden mit minimalstem Aufwand per iTunes synchronisiert ohne das alles über Google läuft und mehr brauche ich, auch als Softwareentwickler, nicht.
Ich wollte ja weg von iOS, aber das Nexus brachte mich letztlich zurück :)

There's an app for that!

GPS -> "faster fix" (im Play Store)
Farbe -> Wie schon bei der "Helligkeit" -> falsches Handy gekauft. Wenn man die Vor- und Nachteile nicht kennt einfach zuerst informieren und dann erst kaufen.

Und du bist ein Paranoiker der nichts über Apple/Google laufen lässt? Oder nur nicht über Google?

Wenn du diese Sachen mit minimalsten Aufwand (wie du meintest) syncen willst dann ist Tasker die beste Wahl! (voll automatisch - ohne Klick)

PS: Du bist Software Entwickler? Genau, dein techn. Verständnis bzw. Wissen habe ich bemerkt. :D
Kleiner Tipp: Apps um diverse Aufgaben zu erfüllen kann man ganz leicht machen -> mit Tasker!

Faster fix hat das Problem nicht behoben, GPS blieb katastrophal.
Dass Galaxy Nexus wurde in fast allen Reviews als Gerät mit Erstklassigem Bildschirm beschrieben. Es ist ohnehin sehr interessant wie wenig bei Reviews von Android-Devices auf die OLED-Problematik bzg. Helligkeit eingegangen wurde/wird. Teilweise hat man das Gefühl, dass die Geräte gar nicht unter freiem Himmel getestet werden..
Es fehlt auch an Alternativen, wirklich hell ist meines Wissens nur das HTC One-X von den neueren Modellen.
Ich nutze gar keine Cloud services, weder Google, iCloud noch Dropbox.
Ich hab beim Telefon wirklich kein Interesse zu experimentieren, es soll einfach out-of-the-box funktionieren. Das Google Nexus war davon weit entfernt.

Das "Argument" mit der Entmündigung ist Unsinn.

Fällt Ihnen kein sinnvolleres Argument ein, ein Applegerät nicht zu kaufen?

Das S3 scheint unabhängig von Ihrer Entmündigungsphobie a la Apple ein verdammt gutes Gerät zu sein.

Warten mir mal ab, was das iPhone zu bringt und dann wird zugeschlagen. So oder so.

ich habe kein smartphone, aber überlege, eines zu kaufen. bin kein apple-fanatiker, aber die bedienerfreundlichkeit von OSX oder iPod touch sagen mir schon sehr zu. wie würden sie dagegen jene samsungs bewerten?

Posting 1 bis 25 von 143
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.