Olympia: Eine Milliarde Dollar für NBC über Werbung

27. Juli 2012, 13:13
2 Postings

NBC-Sender berichten täglich 291 Stunden aus London - Für TV und Live-Streams 3.500 Mitarbeiter im Einsatz

Wer nicht eine Sekunde von den Olympischen Spielen in London versäumen will, der muss NBC schauen. Der US-amerikanische Sender bietet dem TV- und Internet-Konsumenten täglich 291 Stunden Übertragungen und deckt damit alle Bewerbe ab. 2.800 Mitarbeiter vor Ort und weitere 700 in New York sollen dafür sorgen, dass das sportliche Großereignis in ein neues TV-Zeitalter eintritt. NBC lässt sich die olympischen Übertragungsrechte und Sponsoring in London 1,4 Milliarden US-Dollar kosten.

Um in 24 Stunden 291 Stunden senden zu können, verteilt NBC die verschiedenen Sportarten auf CNBC (Boxen), Bravo (Tennis), NBC Sports Network (Mannschaftssport) und MSNBC (Hintergrundberichte). Ergänzt wird das Angebot mit Live-Streams im Internet sowie Applikationen für mobile Geräte.

5.535 Stunden bekommt ein NBC-Konsument in den gut zwei Wochen Olympia angeboten. Allerdings zeigt auch ORF eins gemeinsam mit ORF Sport + mehr von den Spielen als je zuvor, nämlich insgesamt 330 Stunden live aus London. In Deutschland sind auf ARD und ZDF 260 Stunden im Fernsehen und knapp 600 weitere Stunden per Live-Streams zu sehen.

Eine Milliarde Dollar, 150 Millionen mehr als vor vier Jahren mit Peking, wird US-Sender NBC laut Werbebuchungen mit den Olympischen Spielen einnehmen. (APA, DER STANDARD, 27.7.2012)

Share if you care.