Mordanklage gegen Ehefrau von entmachtetem Politiker Bo

26. Juli 2012, 15:04
2 Postings

Gu soll sich zusammen mit Hausangestelltem verantworten

Peking - Die chinesische Justiz hat Mordanklage gegen die Ehefrau des entmachteten Politikers Bo Xilai und einen Hausangestellten des Paars erhoben. Es gebe "unwiderlegbare und substanzielle" Beweise dafür, dass Gu Kailai und Zhang Xiaojun den britischen Geschäftsmann Neil Heywood vergiftet hätten, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Donnerstag. Die Ermittlungen hätten zudem ergeben, dass es zwischen Gu und ihrem Sohn Bo Guagua auf der einen sowie Heywood auf der anderen Seite "Konflikte" gegeben habe.

Bo war Mitte März als Chef der Kommunistischen Partei in der Metropole Chongqing im Südwesten Chinas entlassen worden. Der Politiker hatte sich im Kampf gegen Korruption einen Namen gemacht und galt als aussichtsreicher Kandidat für einen Sitz im neunköpfigen Ständigen Ausschuss des Politbüros. Im Zusammenhang mit seiner Entlassung machten jedoch Gerüchte über unsaubere Geschäfte Bos und Mutmaßungen über einen Putschversuch in der Partei die Runde. (APA/AFP)

Share if you care.