Fruchtsaftkaiser Spitz erwirtschaftet Umsatzplus

26. Juli 2012, 15:00
posten

238 Millionen Euro bedeuten neun Prozent mehr

Linz - Der Nahrungsmittelproduzent Spitz mit der Zentrale in Attnang-Puchheim (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich hat 2011/12 (per 31. März) seinen Umsatz um 9 Prozent auf rund 238 Mio. Euro gesteigert. Wie das Unternehmen Donnerstagnachmittag in einer Presseaussendung mitteilte, lag die Mitarbeiterzahl im Jahresdurchschnitt bei 630 Personen. Für heuer wird ein weiterer Umsatzanstieg erwartet.

Großer Neo-Sekthersteller

Seit dem vergangenen Geschäftsjahr bietet Spitz Grundstoffe für die Herstellung von Limonaden und Radler sowie Fruchtzubereitungen für Bäckereien an. Zudem wurden die Kapazitäten im Bereich der sogenannten Versektung erweitert. Man zähle nunmehr zu Österreichs größten Herstellern von Schaumweinen, so das Unternehmen. Im Auslandsgeschäft habe sich der Handel mit Energy-Drinks besonders positiv entwickelt. Die Exportquote lag 2011/12 bei etwa 35 Prozent.

Für das laufende Jahr rechnet Spitz wieder mit einem Umsatzwachstum: "Ein moderater Volumenzuwachs und eine durch die Rohstoffpreiserhöhungen bedingte Anpassung des Preisniveaus werden zu einem erneuten Plus führen", erklärte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Josef Mayer. Der Nahrungsmittelproduzent nehme außerdem ein ambitioniertes Investitionsprogramm zur Verbesserung der Produktqualität und der Wettbewerbsfähigkeit in Angriff. (APA, 26.7.2012)

Share if you care.