ORF-TVthek in allen digitalen UPC-Haushalten

26. Juli 2012, 17:37
  • Die TVThek des ORF ist für UPC-Digital-Kunden verfügbar.
    foto: orf

    Die TVThek des ORF ist für UPC-Digital-Kunden verfügbar.

Video-on-Demand habe bei UPC im ersten Halbjahr um knapp ein Drittel zugelegt

Wien - Rund 130 ORF-Formate sind via TVthek des Küniglbergs ab sofort auch in Haushalten am UPC-Kabelnetz über den Fernseher eine Woche ab Ausstrahlung abzurufen. Länger darf der ORF zeit- und kulturgeschichtliche Archivschwerpunkte anbieten. Dieses Feld will Onlinedirektor Thomas Prantner nun forcieren, sagte er bei der Präsentation.

UPC-Chef Thomas Hintze will auch ORF-Produktionen über seine Abrufplattform anbieten. Video-on-Demand habe bei UPC im ersten Halbjahr um knapp ein Drittel zugelegt. Meistabgerufene Sendung in der TVthek seit deren Start laut Prantner: Heinz-Christian Strache in der ZiB 2 Anfang 2012 mit 226.010 Zugriffen. (fid, DER STANDARD, 27.7.2012)

Share if you care
14 Postings
und warum in tirol nicht??????

upc tirol ist doch eine eigene gesellschaft, oder?

.. vermutlich ist dort das netz noch nicht so weit ausgebaut im jahr 2012

ORF ? Schau ich nicht, zahl ich nur.

ich machs umgekehrt!

aber eh nicht oft.

das spricht nicht für dich

und das im grandiosen upc-on demand menü..

mit dem flair der 80iger, der geschwindigkeit der 90iger und dem bonus dass es in 80% der fälle nicht funktioniert.

Werden Inhalte durch

gestylte GUIs besser?

Die Box ist nicht das goldene v. Ei, aber die Inhalte
werden geliefert im Gegensatz zu mancher Smart-TV
Anwendung.

"Werden Inhalte durch gestylte GUIs besser?"

nein, die UI ist nur ein teil dessen, was beim angebot von upc unfassbar schrecklich und ein jahrzehnt hinterherhinkt...

was das angebot von upc besonders schlecht macht ist die tatsache, dass das abrufen der inhalte in den meisten fehlern nicht funktioniert.

bei meiner bereits 3. HD-box kann ich JEDES mal die box neustarten wenn ich mir einen film ausleihen möchte oder irgend einen anderen vod-inhalt ansehen möchte.

also:
.) uralt-ui
.) unfassbar langsam
.) sehr schlechte funktionalität
.) funktioniert fast nie

über die mickrigen inhalte im vergleich zu internationalen anbietern braucht man ja garnicht zu sprechen...

Warum dann nicht zu A1

oder eine Satanlage? Bei mir (1030) läuft UPC bereits über 20Jahre ohne gröberen Troubs.
Sollten Sie die Box öfters vom Strom nehmen, lassen Sie sich den Rebootablauf v. Kundendienst
geben. Habe mir auch einen geeigneten 4x Verteiler/Verstärker besorgt, welcher f. UPC passend
auch Rückweg tauglich ist.

3x Boxtausch, sicher ein Aufwand aber gratis ;-).

aus meiner sicht hat upc hier ein monopol..

da a1 super-kombi das internet in graz auf 90-iger-jahre speed reduziert.

ansonsten bin ich mit upc als internet-anbieter durchaus zufrieden, die vod-funktion nutze ich aber einfach nicht, weil sie einfach nicht zeitgemäß und eben so oft nicht funktioniert hat, dass man sowieso die lust darauf verliert.

also upc ist für mich in ordnung, aber wenn man in andere länder schielt wird man doch etwas neidig und betrachtet die uralt-ui und fehlerhafte langsam-software von upc *g*

Also bei mir funktioniert alles tadellos-Sind sie vielleicht ein bissi patschert?

ja das wirds wohl sein ;)

womöglich drück ich falsch auf die fernbedienung *lach+

na, nur zur info was in anderen ländern standard ist in sachen vod bei kabelanbietern:
http://www.youtube.com/watch?v=U_6lmJazjrY

die technischen probleme die ja nicht nur bei mir auftreten sind mir aber in anbetracht des angebots auf upc on demand durchaus relativ egal ;)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.