Unwetterschäden - Versicherungen rechnen mit Verdoppelung

25. Juli 2012, 19:39
posten

Wien/Graz - Bis die Höhe der Unwetterschäden feststeht, werden noch mehrere Wochen vergehen. Generell sei die Anzahl der Unwetter nicht deutlich gestiegen, auffällig seien aber die Intensität und die Häufung in der Steiermark, heißt es bei der Grazer Wechselseitigen. Bei der Generali werden die Unwetterschäden heuer seit Jahresbeginn mit rund 50 Millionen Euro beziffert, davon 30 Millionen Euro alleine seit Beginn der Unwetterserie um den 8. Juni in Wieselburg (NÖ).

Im gleichen Zeitraum des Vorjahres seien die Unwetterschäden nicht einmal halb so hoch gewesen wie heuer. Auch der Uniqa wurden heuer im ersten Halbjahr um rund die Hälfte mehr Unwetterschäden gemeldet als 2011. Bei der Wiener Städtischen stiegen im gleichen Vergleichszeitraum die Schäden von vier Millionen auf 15 Millionen Euro. (red, DER STANDARD, 26.7.2012)

Share if you care.