Suhonen fordert Harmonie ein

25. Juli 2012, 16:35
21 Postings

Finne will bis Ende August alle EBEL-Clubs besuchen

Kapfenberg - Alpo Suhonen hat im Juli seine Arbeit als neuer Sportdirektor des österreichischen Eishockey-Verbands (ÖEHV) aufgenommen. Die erste Station des 63-jährigen Finnen war in den vergangenen Tagen Kapfenberg, wo die Nachwuchs-Nationalteams ein Sommertrainingslager abhalten. Suhonen wird Eishockey in Österreich evaluieren und im November einen ersten Zwischenbericht abliefern.

Suhonen, der im Eishockey auf 46 Jahre Erfahrung, unter anderem auch in der NHL, zurückblicken kann, hat in der vergangenen Woche mit dem Nachwuchs begonnen. Bis Ende August will der Finne alle Vereine der Erste Bank Liga besuchen, ein weiterer Schwerpunkt wird die Trainerausbildung sein.

"Ich möchte dem österreichischen Eishockey neue Impulse geben. Dafür müssen aber alle Bestandteile des Sports zusammenarbeiten. Es muss eine Harmonie herrschen, damit wir gemeinsam das Eishockey wieder nach vorne bringen können", erklärte Suhonen am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Kapfenberg.

Um die Trainerausbildung zu verbessern, verhandelt der österreichische Verband derzeit mit dem Vierumäki Sportinstitut in Finnland. "Kurzfristig können wir hier unser geplantes Projekt mit Seminaren und Meetings unterstützen. Langfristig müssen wir schauen, dass wir eine gute Trainerausbildung in Österreich umsetzen können", erklärte Suhonen. (APA, 25.7.2012)

Share if you care.