Blatter: "Wir machen Fortschritte"

25. Juli 2012, 14:52

FIFA-Präsident von anhaltender Kritik unbeeindruckt: "Lassen Sie uns Reformprozess zu Ende bringen"

London - FIFA-Präsident Joseph Blatter zeigt sich trotz der anhaltenden Kritik wegen der Schmiergeldaffäre im Fußball-Weltverband weiter unbeeindruckt. "Es herrscht Frieden in der FIFA, also lassen Sie uns den Reformprozess zu Ende bringen", sagte der 76-jährige Schweizer am Mittwoch am Rande der Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in London. Blatter ersuchte zudem darum, die neue Ethikkommission ihre Arbeit machen zu lassen.

Die Frage, ob auch angebliche Unregelmäßigkeiten bei seiner Wahl zum FIFA-Präsidenten im Jahre 1998 untersucht würden, wollte Blatter nicht direkt beantworten: "Dazu gebe ich keinen Kommentar ab." Um herauszufinden, ob etwas nicht gestimmt habe, sei die Kommission da. Dieser müssten alle notwendigen Mittel zur Verfügung gestellt werden, damit sie ihre Aufgabe erfüllen könne. "Es ist ein Reformprozess, und wir machen Fortschritte", fügte er hinzu.

Dem FIFA-Boss wird unter anderem vorgeworfen, Kenntnis von der Schmiergeldaffäre um die inzwischen insolvente Schweizer Marketingfirma ISMM/ISL gehabt zu haben. Blatter weist das zurück. In den veröffentlichten Dokumenten zu dieser Causa wurden Zahlungen in Millionenhöhe an den früheren FIFA-Chef Joao Havelange und dessen Landsmann Ricardo Teixeira bestätigt. (APA, 25.7.2012)

Share if you care
11 Postings
Ist der Blatter der Image-Berater der Scheuch-Brüder?

Die Fifa macht trotz Blatter Fortschritte

50.000$ Monatsgehalt für Texeiras Tochter

http://www.sueddeutsche.de/sport/fif... -1.1422717

Auch andere "machen Fortschritte"

Von diesen...

alten Säck.. muss man sich endlich befreien. Es gibt einfach zu viele von diesen ausgefressenen, satten und machtgierigen Sesselklebern. Solche Menschen waren für die Wirtschaftskrise verantwortlich.... Erst wenn diese Typen weg sind kann was Neues entstehen.

das foto von blatter erinnert mich irgendwie an das hier:

http://groundnotes.files.wordpress.com/2009/10/p... .jpg?w=480

Ich werde den Reformprozess erst als erfolgreich betrachten...

.. wenn er zum Rücktritt Don Blatters führt.

Friede, Freude und Sepps Eierkuchen

Jawohl es herrscht Friede und Einigkeit in der Fifa, dass die von der Fifa bezahlten Untersucher nichts finden werden, niemand etwas getan hat und zukünft "Provisionen" auch brav versteuert werden.

Lang lebe Sepp Blatter. Zum Abschlussessen gibt es Aal.

Empfehle jedem das Buch "FIFA

Dort kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus.

Der Meischi und der Grasser könnten sich was abschauen!

Auch Strasser, Mensdorff-Poully ...

ich empfehle:

"fifa mafia" lesen...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.