Portsmouth droht Spielern mit Club-Auflösung

25. Juli 2012, 13:33
posten

Wenn Top-Verdiener nicht auf Gehalt verzichten oder Verein verlassen

Portsmouth - Der von der Pleite bedrohte englische Fußball-Drittligist FC Portsmouth hat seinen Spielern ein Ultimatum gesetzt: Wenn nicht alle Profis entweder auf Gehalt verzichten oder den Club verlassen, muss der Verein am 10. August aufgelöst werden. Retten könnte den Club eine Übernahme, doch beide Interessenten - der frühere Besitzer Balram Chainrai und die Unterstützergemeinschaft Portsmouth Supporters Trust - sollen ihr Engagement von einer Einigung mit den sieben verbliebenen Großverdienern abhängig gemacht haben.

Der Insolvenzverwalter soll laut Medienberichten eine Gehaltsobergrenze von 5.000 Pfund (rund 6.400 Euro) pro Woche eingeführt haben, um das kurzfristige Überleben des Clubs zu sichern. Das entspräche rund 335.000 Euro Jahresgehalt. Zusätzliches Problem ist allerdings, dass die Top-Verdiener Nwankwo Kanu und Tal Ben Haim noch auf ausstehende Gehälter und Prämien in Höhe von jeweils rund drei Millionen Pfund (knapp 3,9 Millionen Euro) pochen. (APA, 25.7.2012)

Share if you care.