Boa Constrictor gefunden: Der Finder war der Besitzer

25. Juli 2012, 10:50

Geschenkt bekommene Schlange stellte sich als zu groß heraus

Salzburg - Im Fall einer am vergangenen Freitag in der Stadt Salzburg ausgesetzten Riesenschlange wurde nun der Besitzer des Tieres ausfindig gemacht. Bei ihm handelt es sich um jenen Mann, der die ausgewachsene Boa Constrictor bei einem Spaziergang am Ufer der Glan gefunden haben will. Der Mann gab mehreren Medien gegenüber an, die Schlange am Vortag geschenkt bekommen zu haben, sie habe sich für sein eigenes Terrarium dann aber als zu groß herausgestellt.

"Ich habe geglaubt, dass es kleine Schlangen sind. Aber dann war es so eine große. Das habe ich nicht gesehen, weil es finster war. Ich habe dann halt der Tierrettung gesagt, dass ich sie gefunden haben", sagte der kurzzeitige Halter Günter Puschnik etwa gegenüber dem ORF Salzburg.

Die Schlange befindet sich in einem guten Zustand, misst 2,30 Meter und ist knapp über sieben Kilo schwer. Sie hat mittlerweile Unterkunft im Salzburger Haus der Natur bekommen. Ganz den Bezug zu dem Tier wird Puschnik allerdings nicht verlieren: Auf ihn kommen nicht nur die Kosten der Tierrettung zu - er dürfte auch zu den Haltekosten im Haus der Natur beitragen. (APA, 25.7.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 27
1 2

Unglaublich, dass es überhaupt erlaubt ist, solche Tiere privat zu halten!

was wir alle vermuteten denn wer greift so ein

Tier schon an wenn er nicht bescheid weis

normal ist's ja eher so dass männer ihre kleinen schlangen für ganz große halten! ;-)

Also ich würde niemals behaupten,

dass meine "Schlange" 2,30m lang ist und über 7kg schwer. Das wäre dann ja kein Freudenspender, sondern ein Unterleibszerstörer.

:-))

so soll es ja auch sein! die wahre größe kommt meist ohnehin irgendwann ans licht! ;-)

tja...

irgendeinen Grund hat man(n) wohl meistens, dass man mit so einem giftigen Biest zam ist...

Boas sind ungiftig. Beissen tut zwar trotzdem weh, aber sie erwürgen ihre Beute.

insofern kaum ein unterschied

ich fürchte

sie haben meine Anspielung nur bedingt verstanden ;-)

Sagen wir mal so, die Bedingungen, dass ich auf Hintersinne eingehe, sind nicht erfüllt.

die da wären...?

und sie die meine!

das war Absicht

und eine Retourkutsche :-P

irgendwie süß...

"Ich habe geglaubt, dass es kleine Schlangen sind. Aber dann war es so eine große."

Ein Pisa-Opfer?

Selbst mit google und Wikipedia bzw. in jeder ortsüblichen Schulbibliothek kann man sich kostenlos darüber informieren, wie GROSS diese Tiere mal werden ...

Sie schreiben groß mit Doppel-s? Wer ist hier das Pisaopfer? :-)

Außerdem

war es bei der Geschenkübergabe ja so finster! (0:

sehr dreist

Wer schenkt sowas?

er hat schon mal gelogen und auch das "geschenk" wird ihm niemand glauben.

Wer schenkt überhaupt Tiere?

ich

meiner ex ;-)

Beim letzten X

Filzläuse?

haha

4x rot :-) herrlich!!

Filzläuse..?

(Sorry, konnte es mir nicht verkneifen ;-))

Posting 1 bis 25 von 27
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.