"Mateschitz muss neuen Zaubertrank suchen"

25. Juli 2012, 10:12
36 Postings

LUXEMBURG:

"Le Quotidien": "Die Spieler von Düdelingen machten das Match ihres Lebens. F91 agierte wie eine Profimannschaft und schaltete nach einem völlig verrückten Spiel Salzburg aus und befindet sich irgendwo zwischen siebentem und achtem Himmel. Der österreichische Milliardär Dietrich Mateschitz muss nach einem neuen Zaubertrank suchen, um seinen Spielern Flügel zu verleihen."

"Tageblatt": "Sensation - F91 ist weiter."

"L'essentiel": "Unglaublich! F91 qualifiziert sich für die dritte Runde. Als Außenseiter war F91 Düdelingen in die Spiele gegen Red Bull Salzburg gegangen. Doch was für ein Irrglaube!"

"Wort": "F91 Düdelingen fegt Rote Bullen aus der Arena. Welch ein Spiel in Salzburg! Wohl waren nach dem 1:0 im Hinspiel Hoffnungen in Düdelingen aufgekeimt. Dass es aber tatsächlich soweit kommen könnte..."

DEUTSCHLAND:

"Bild": "Millionen-Truppe Salzburg blamiert sich gegen Düdelingen. Für Sportdirektor Ralf Rangnick beginnt die Zeit in Salzburg direkt mit einer Riesen-Blamage! F91 wer? Düdelingen ist ein echter Fußball-Zwerg. Aber offenbar noch groß genug, um die von Red Bull gesponserten Salzburg-Stars auszuschalten."

"Kicker": "Die Träume von europäischen Ehren sind bei Red Bull Salzburg jäh zerplatzt. Der ambitionierte Club aus der Mozartstadt um Sportdirektor Ralf Rangnick und Trainer Roger Schmidt blamierte sich in der Champions-League-Qualifikation und scheiterte an F91 Düdelingen, dem Meister Luxemburgs."

"Süddeutsche Zeitung": "Luxemburg feiert Düdelingen: Der kleine Verein F91 wirft Red Bull Salzburg in der Qualifikation zur Champions League aus dem Wettbewerb. Für Sportdirektor Ralf Rangnick und Trainer Roger Schmidt ist es eine herbe Niederlage."

"Berliner Zeitung": "Peinlich, peinlich! Sportdirektor Ralf Rangnick und Trainer Roger Schmidt haben sich mit Red Bull Salzburg in der Qualifikation zur Champions League bis auf die Knochen blamiert."

SCHWEIZ:

"Blick": "Salzburg blamiert sich gegen luxemburgische Amateure bis auf die Knochen! Die Riesen-Überraschung ist perfekt. Düdelingen schießt den Millionen-Club Red Bull Salzburg aus der Champions-League-Qualifikation."

"20 Minuten": "Düdeldü - Red Bull mit brutaler Bruchlandung. Eine der größten Sensationen der Champions Leauge ist Tatsache: Die Amateure vom luxemburgischen Düdelingen schießen den Millionärs-Club Red Bull Salzburg aus dem Rennen. Der F91 Düdelingen hatte keine Chance - und die nutzten die Hobby-Kicker."
 (APA, 25.7.2012)

Share if you care.