"Thunderstruck"-Wurm: AC/DC dringt in iranisches Atomkraftwerk ein

  • "Thunderstruck" von AC/DC wurde jetzt Bestandteil einer Malware
    foto: apa

    "Thunderstruck" von AC/DC wurde jetzt Bestandteil einer Malware

Wurm spielt "Thunderstruck" von AC/DC mit maximaler Lautstärke ab

Wie Mashable berichtet, wurde in das System eines iranischen Atomkraftwerks eine Schadsoftware eingeschleust, die auf den betroffenen Computern den AC/DC Song "Thunderstruck" abspielt.

Metasploit

Die iranische Atomenergiebehörde AEOI beklagt zudem, dass die Software automatisierte Prozesse des Systems lahmgelegt hat. Einem Mail zufolge, das von einem Mitarbeiter des Kraftwerks an die Sicherheitsfirma F-Secure versendet wurde, glauben die Computerexperten der AEOI, dass die Attacke mittels Metasploit verursacht wurde. Dieses Tool wird für Penetrationstests in der IT-Security verwendet und informiert über Sicherheitslücken.

Maximale Lautstärke

Neben dem Schaden, den die Software angerichtet hat, spielt sie dem Mail zufolge bei maximaler Lautstärke "Thunderstruck" von AC/DC ab. Das Abspielen der Musik trat mitten in der Nacht auf verschiedenen, anscheinend befallenen Computern auf. (iw, derStandard.at, 25.7.2012)

Share if you care