Anschlag im Irak: Mindestens sechs Tote

24. Juli 2012, 19:43
2 Postings

Offenbar kurdische Mitarbeiter des Geheimdienstes getötet

 Bagdad - Einen Tag nach der verheerenden Anschlagsserie mit mindestens 115 Toten im Irak sind bei der Explosion einer Bombe im Norden des Landes am Dienstag erneut mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, detonierte in der Stadt Kus Chormato ein an einem Motorrad befestigter Sprengsatz.

Bei den Todesopfern habe es sich um kurdische Mitarbeiter des Geheimdienstes gehandelt. Fünf weitere Menschen seien bei dem Anschlag verletzt worden. Die Zahlen wurden von Ärzten eines örtlichen Spitals bestätigt. Die Anschlagsserie am Montag war die blutigste im Irak seit mehr als zwei Jahren. (APA, 24.7.2012)

Share if you care.