Schlagersänger Franco Andolfo gestorben

  • Franco Andolfo im Jahr 2007 beim Wiener Opernball.
    foto: apa/helmut fohringer

    Franco Andolfo im Jahr 2007 beim Wiener Opernball.

Der in Italien geborene Entertainer hatte seine größten Hits mit "Ciao Amici ciao" und "A Wiener Bua"

Wien - Der Entertainer Franco Andolfo ist laut einem Bericht der "Kronen Zeitung" (Mittwochausgabe) gestorben. "Mein Mann ist Montagabend leider verstorben. Er hatte seine Krankheiten", erklärte die Ehefrau gegenüber der Zeitung. 2010 erlitt der Klavierspieler einen Schlaganfall.

Andolfo wurde laut seiner Homepage am 7. Juli 1938 in Este in Norditalien geboren. Im Alter von sechs Jahren begann er, Akkordeon zu lernen. Bereits als Jugendlicher startete er eine Karriere als Profimusiker. Seine erste Single ("Bimba-Bimba") wurde in München aufgenommen. Seine größten Hits hatte er mit "Ciao Amici ciao" und "A Wiener Bua".

Nach weiteren Jahren auf Tournee bekam Andolfo 1966 ein Engagement in der Eden-Bar in Wien. Sein erster Vertrag in Velden in Kärnten war 1967, wo er fünf Jahre lang im Sommer in der Schlossbar auftrat. 1990 steuerte er die Titelmusik für "Ein Schloss am Wörthersee" bei. 1991 trat der Sänger in Las Vegas im Hilton auf, 1993 sang er in New York im Waldorf Astoria am Opernball. Andolfo wurde unter anderen mit dem Goldenen Ehrenzeichen von Kärnten und dem Goldenen Rathausmann von Wien ausgezeichnet. (APA, 25.7.2012)

Bei Todesfällen ist das Forum geschlossen.

Share if you care