Mindestens zwölf Tote bei Angriffen in Pakistan

24. Juli 2012, 16:03
1 Posting

Drohnenangriff im Grenzgebiet zu Afghanistan - Anschlag auf NATO-Truppe

Islamabad - Bei einem US-Drohnenangriff im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Wie am Dienstag aus Geheimdienstkreisen in der Region verlautete, feuerte ein unbemanntes Flugzeug acht Raketen auf ein Grundstück in der Region Shawal im Stammesgebiet Nord-Waziristan. Die Gegend gilt als Taliban-Hochburg und Rückzugsraum für Angehörige des Terrornetzwerks Al-Kaida. Wer die Toten sind, war zunächst unklar.

Außerdem habe es erstmals seit der Eröffnung der NATO-Nachschubrouten einen Angriff auf einen Lastwagen gegeben, sagte ein Sprecher der Provinzregierung in Khyber. Der Fahrer wurde getötet und sein Helfer schwer verletzt. Bei dem Angriff in Jamrud nahe Peshawar handelte es sich um den ersten derartigen Zwischenfall seit der Öffnung der Grenze zu Afghanistan für NATO-Transporte vor drei Wochen. Nach knapp siebenmonatiger Unterbrechung rollt der Nachschub für die NATO-Truppen in Afghanistan seit etwa drei Wochen wieder durch Pakistan.

Zunächst bekannte sich niemand zu dem Angriff, doch hatten die pakistanischen Taliban mit Anschlägen gedroht. Die pakistanische Regierung hatte Anfang Juli eine mehrmonatige Blockade der NATO-Transportwege beendet, die sie im November nach einem tödlichen US-Luftangriff auf einen pakistanischen Grenzposten verhängt hatte. Bei der Attacke waren 24 pakistanische Grenzsoldaten getötet worden. (APA, 24.7.2012)

Share if you care.