Verbund: Analysten rechnen mit kräftigem Ergebnisplus

24. Juli 2012, 15:12
posten

Nettogewinn dürfte um mehr als 20 Prozent zulegen

Wien - Die Analysten der Berenberg Bank, Erste Group und der Raiffeisen Centrobank (RCB) erwarten für die am morgigen Mittwoch anstehenden Zahlen des Verbund für das erste Halbjahr 2012 ein zweistelliges Wachstum beim operativen Ergebnis und beim Nettogewinn. Der Umsatz dürfte sich im Vergleich zur Vorjahresperiode hingegen leicht rückläufig entwickelt haben.

Beim Ebitda gehen die Experten im Durchschnitt von einer Zunahme um 18,7 Prozent auf 599,6 Mio. Euro aus. Das Ebit soll um 16,7 Prozent auf 453,6 Mio. Euro steigen und der Gewinn nach Minderheiten um über 20 Prozent auf 213,2 Mio. Euro vorrücken. Der Umsatz dürfte sich hingegen um moderate 6,6 Prozent verringert haben.

Gute Wasserführung

Die überdurchschnittlich gute Wasserführung hatte bereits im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres für eine deutlich höhere Wasserkraftproduktion und damit für Ergebnissteigerungen gesorgt. Im zweiten Quartal setzte sich diese Entwicklung fort, sind sich die Analysten einig. Demnach sind die kräftigen Gewinnzuwächse vor allem auf die im Vergleich zum Vorjahr vorteilhafteren Wetterbedingungen zurückzuführen. Auch die zum Vorjahreszeitraum höheren Strompreise begünstigten die Ertragslage beim Verbund, hieß es weiter.

Gaskraftwerke wenig profitabel

Auf der Negativseite verwies RCB-Analystin Teresa Schinwald auf die rückgängige Profitabilität der Gaskraftwerke. Die langfristigen Gaslieferverträge würden hier auf die Margen drücken. Wie der Verbund selbst in einer Aussendung angemerkt hatte, seien die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Gaskraftwerke "herausfordernd". Verantwortlich dafür seien relativ niedrige Großhandelspreise für Strom, denen langfristige, an den Ölpreis gebundene und daher teure Gasbezugsverträge gegenüber stünden. (APA, 24.7.2012)

Verbund - Analystenprognosen für die Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2012 in Mio. Euro:

RCB Erste Berenberg Mittel Vorjahr Veränderung

Umsatz 1802,1 1688,0 - 1745,1 1867,9 - 6,60%

Ebitda 644,1 - 555,0 599,6 505,1 +18,70%

Ebit 454,8 469,1 437,0 453,6 388,7 +16,70%

Nettogewinn* 204,5 235,1 200,0 213,2 176,3 +20,90% ~ *nach Minderheiten

Share if you care.