Navi-Produzent TomTom trotz Umsatzrückgangs zurück in Gewinnzone

24. Juli 2012, 14:56
1 Posting

Nettoverschuldung nur leicht verringert

Der größte europäische Navigationsgerätehersteller TomTom hat im zweiten Quartal einen Umsatzeinbruch von 17 Prozent auf 262 Mio. Euro erlitten. Das Nettoergebnis lag bei 8,89 Mio. Euro nach einem Verlust von 489 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Abschreibung

Damals belastete eine Hunderte Millionen schwere Abschreibung das Ergebnis, weil Firmenwerte nach unten korrigiert wurden. Ohne diese Abschreibung hätte der Konzern im zweiten Quartal 2011 einen Nettogewinn von knapp 11 Mio. Euro ausgewiesen.

Die Nettoverschuldung bei TomTom hat sich gegenüber dem ersten Quartal 2012 nur leicht um eine Million auf 191 Mio. Euro verringert. Vor kurzem gab der Konzern eine Zusammenarbeit mit Apple bekannt. Der Computerkonzern baut Karten und Navigationshilfen von TomTom in sein iPhone ein. (APA, 24.07. 2012)

Link

TomTom

Share if you care.