Anklagen im Murdoch-Skandal: Coulson und Brooks müssen vor Gericht

24. Juli 2012, 13:48
1 Posting

Zweifel am Urteilsvermögen von Premier Cameron

Ein Jahr nach dem Bekanntwerden jahrelanger krimineller Praktiken bei Rupert Murdochs News-Corp erhob die englische Kronanwaltschaft am Dienstag gegen hochrangige Journalisten Anklage, darunter die frühere Geschäftsführerin des Tochterunternehmens News International, Rebekah Brooks, sowie der Exmedienberater von Premier David Cameron, Andy Coulson. Beide leiteten früher die mittlerweile eingestellte Sonntagszeitung News of the World. Dem Duo sowie fünf weiteren Murdoch-Journalisten und einem Privatdetektiv wird Verletzung des Fernmeldegeheimnisses vorgeworfen.

Zu den mehr als 600 Opfern der Angeklagten zählen laut Staatsanwaltschaft Kabinettsminister, Topsportler wie der Fußballer Wayne Rooney sowie Stars wie Angelina Jolie und Brad Pitt.

Die Anklage wirft kein gutes Licht auf das Urteilsvermögen des Premiers. Cameron heuerte Coulson 2007 an, um mithilfe des Boulevardjournalisten das Ansehen der Konservativen aufzupolieren. Nach Camerons Regierungsübernahme wurde Coulson zum wichtigsten Presseberater und erhielt Zugang zu Geheimakten, ehe er im Jänner 2011 den Posten verließ.

Mit Brooks und ihrem Ehemann Charles, einem Schulfreund Camerons, verband den Premier persönliche Freundschaft. Das Ehepaar Brooks muss sich mit seinem Fahrer im Herbst vor Gericht zusätzlich wegen Justizbehinderung verantworten. Alle beteuern ihre Unschuld - ebenso wie die gestern angeklagten Journalisten. (Sebastian Borger aus London, DER STANDARD, 25.7.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Anklage gegen Andy Coulson, er ist der  Ex-Pressesprecher des britischen Premiers Cameron.

Share if you care.