Europaweite Proteste gegen INDECT am Samstag

24. Juli 2012, 12:35
12 Postings

Anonymous und Piratenpartei kündigen Aktionen in Österreich, Deutschland und Frankreich an

Nachdem weitgehende Proteste gegen ACTA am Scheitern des umstrittenen Handelsabkommens im EU-Parlament mitverantwortlich waren, hoffen Aktivisten ähnliches nun bei INDECT zu erreichen. Am Samstag, den 28. Juli, sind Protestaktionen in mehreren Städten in Österreich, Deutschland und Frankreich angekündigt, berichtet Gulli.

Überwachung

Bei INDECT handelt es sich um ein Forschungsprojekt der EU, das eine weitreichende Überwachung der Bürger zur Folge haben wird, warnen Gegner. Unter anderem sollen Aufnahmen von Überwachungskameras nach auffälligem Verhalten von Personen analysiert werden. 2013 soll das Projekt abgeschlossen werden.

Paperstorms und Kundgebungen

Die Netzaktivisten von Anonymous rufen daher zu europaweiten Demonstrationen für Samstag auf. Informationen zu den geplanten Aktionen wie Paperstorms in Wien, Innsbruck, Graz und Salzburg werden über einen eigenen Facebook-Event bekannt gegeben. Unterstützt werden die Aktionen auf politischer Seite von der Piratenpartei, die in Österreich eine Informationsveranstaltung vor dem Parlament plant. Auch die FPÖ hat sich zuvor gegen INDECT ausgesprochen, heißt die Aktionen von Anonymous im Allgemeinen aber nicht gut. (red, derStandard.at, 24.7.2012)

  • Am Samstag sind europaweite Proteste gegen das EU-Überwachungsprojekt INDECT geplant.
    foto: epa

    Am Samstag sind europaweite Proteste gegen das EU-Überwachungsprojekt INDECT geplant.

Share if you care.