TA: Berenberg Bank hebt auf "hold" an

24. Juli 2012, 11:10
posten

Wien - Die Analysten der Berenberg Bank haben die Aktien der Telekom Austria von der Verkaufsliste genommen und die Anlageempfehlung für die Papiere auf "Hold" angehoben. Das Kursziel wurde hingegen von 7,60 auf 7,20 Euro zurückgenommen.

Nach Meinung der Wertpapierexperten dürften die mitte August anstehenden Zweitquartalszahlen der Telekom weniger düster ausfallen als erwartet. Zwar werde mit einer Abschwächung im österreichischen Geschäft gerechnet, demgegenüber stehe allerdings die starke Marktentwicklung in Osteuropa, hieß es. Vor allem in Bulgarien, Weißrussland und bei den Greenfield-Aktivitäten entwickeln sich die Margen besser als gedacht.

Bezüglich der Zahlen zum zweiten Quartal wird mit einem Ergebnis im Rahmen der Konsensusschätzung gerechnet. Vor dem Hintergrund, dass im Telekomsektor die Analystenerwartungen zuletzt überwiegend enttäuscht wurden, dürften selbst erwartungsgemäße Zahlen positiv aufgenommen werden. Kurzfristig könnten die Telekom-Austria-Aktien daher Unterstützung erfahren, so die Berenberg-Experten.

Die Gewinnschätzung für das laufende Geschäftsjahr 2012 beläuft sich auf 0,28 Euro je Aktie, jene für die Folgejahre 2013 und 2014 auf 0,37 bzw. 0,56 Euro pro Anteilsschein. Die Dividende für diesen Dreijahreszeitraum wird mit 0,38 (2012 und 2013) sowie 0,41 (2014) Euro je Titel beziffert. (APA, 24.7.2012)

Share if you care.