Museum sucht Frida-Kahlo-Botschafterinnen

24. Juli 2012, 10:13
posten

Zum 106. Geburtstag der mexikanischen Künstlerin soll durch bemalte Frauenkörper in Städten rund um den Globus erinnert werden

Mexiko-Stadt - Das Museum der Wanderausstellungen (ITiMa) in Mexiko ruft Frauen dazu auf, ihren Körper zu Ehren der Künstlerin Frida Kahlo mit deren Abbild bemalen zu lassen. Bereits 100 Mexikanerinnen hätten sich dazu bereit erklärt, sagte der Gründer des ITiMa, Fernando Morales de la Cruz, am Montag. Mit der Aktion solle weltweit die Gleichberechtigung gefördert werden, so der ITiMA-Gründer. Das ITiMa (Museo del Arte Intinerante) verfügt über kein Gebäude, seine Ausstellungen zeigt es auf Plätzen, Straßen und vor attraktiven Kulissen.

"Wir suchen Frauen, Künstlerinnen und Liebhaberinnen der Kunst in der ganzen Welt, die uns dabei helfen, den Geist von Frida in alle Kontinente zu tragen", sagte Morales. Bis zum 106. Geburtstag Kahlos, am 6. Juli 2013, will er die Frida-Schau in möglichst vielen Städten realisieren - stets mit den Körpern einheimischer Frauen.

Kahlo (1907-1954), Tochter des deutschen Fotografen Wilhelm Kahlo und einer Mexikanerin, ist weltweit zu einer Identifikationsfigur des Kampfes für die Rechte der Frauen geworden. (APA, 24.7.2012)

Biografie von Frida Kahlo auf FemBio

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Bild von Frida Kahlo trägt den Titel "Henry Ford Hospital" und entstand 1923.

Share if you care.