Valida kauft von Siemens Österreich Pensionskasse

23. Juli 2012, 12:06
25 Postings

Wien - Die zum Raiffeisen-Sektor zählende Valida Holding kauft von Siemens Österreich die Siemens Pensionskasse AG inklusive deren Beteiligungen Siemens Mitarbeitervorsorgekasse (MVK) und Sielog Systemlogig GmbH. Dies teilten Valida und Siemens heute, Montag, mit. Die Siemens Pensionskasse und die Vorsorgekasse hatten per Jahresende 2011 mehr als 76.000 Kunden, das verwaltete Vermögen liegt aktuell bei mehr als 845 Mio. Euro. Die entsprechenden Verträge wurden heute unterzeichnet, das Closing wird für Herbst angestrebt.

Ein seit der Gründung der Siemens Pensionskasse AG im Jahre 1998 zuletzt auch rechtlich stark verändertes und dynamisches Umfeld habe die Siemens AG Österreich dazu bewogen, die Gesellschaft in die Hände eines rein auf betriebliche Altersvorsorge spezialisierten Betreibers in Österreich zu geben, so Siemens Österreich-Finanzvorstand Reinhard Pinzer in einer Aussendung. Die Gesellschaft wird für einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren rechtlich selbständig bleiben, die relevanten Mitwirkungsrechte der Vertreter der Anwartschafts- und Leistungsberechtigten im Aufsichtsrat bleiben gewahrt.

Gute Ergänzung

Valida-Chef Andreas Zakostelsky ist "zuversichtlich, dass sich die individuellen Stärken, die vorhandenen Ressourcen und das spezifische Fach-Know-how unserer Gesellschaften sehr gut ergänzen werden".

Damit verschwindet eine weitere betriebliche Pensionskasse vom Markt: Die Shell Austria Pensionskasse AG hat im Juni bekanntgegeben, das Vermögen ihrer rund 850 Anwartschafts- und Leistungsberechtigten in Höhe von etwa 255 Mio. Euro per Anfang 2013 auf die Valida zu übertragen.

Valida hat den heutigen Angaben zufolge 1,7 Millionen Begünstigte. Das gemanagte Vermögen wird mit 4,7 Mrd. Euro per Jahresende 2011 angegeben.

Lage in Österreich

In Österreich sind aktuell sechs überbetriebliche Pensionskassen tätig - Allianz, APK, Bonus, Valida, VBV und Victoria-Volksbanken tätig. Die Zahl der betrieblichen Pensionskassen lag bisher bei elf: BAV, Bundespensionskasse, EVN, Generali, IBM, Infineon, Porsche, Shell, Siemens, SV-Pensionskasse sowie Wirtschaftskammern-Pensionskasse. (APA, 23.7.2012)

Share if you care.