Im Namen der Schaulust: Tierquälerei und Verletzte bei Stierkämpfen

Ansichtssache23. Juli 2012, 13:48
109 Postings

In Kolumbien und Mexiko wurden bei Stierkämpfen zahlreiche Menschen verletzt

In Veracruz an der Ostküste Mexikos und in Bolivar, einem Verwaltungsgebiet im Norden Kolumbiens, wurden am Wochenende im Namen der Tradition wieder zahlreiche Stiere zu Tode gequält. In Mexiko fanden Stierkämpfe im Rahmen des alljährlichen Festival namens Xiquenada statt. Dabei wurden wieder zahlreiche Männer verletzt. Die Katastrophe für die Teilnehmer blieb dieses Jahr aus: 2010 wurden sogar drei Menschen von den panischen Tieren zu Tode getrampelt. (red, derStandard.at, 23.7.2012)

Share if you care.