Handelsplattform Bats Chi-X will an die Börse

23. Juli 2012, 10:34
posten

Frankfurt - Die Handelsplattform Bats Chi-X will nach dem geplatzten Börsengang im Frühjahr einen zweiten Anlauf nehmen. Der Konzern werde voraussichtlich noch in diesem Jahr einen Initial Public Offering (IPO) durchführen, sagte Bats-Europachef Mark Hemsley laut "Handelsblatt" (Montagsausgabe). Eine Sprecherin von Bats Chi-X in London stellte klar, ein Börsengang sei innerhalb der nächsten zwölf Monate anvisiert, nicht zwangsläufig 2012.

"Wir wollen über den Börsengang auch unsere Kriegskasse für etwaige Akquisitionen füllen", sagte Hemsley der Zeitung zufolge. Potenzielle Übernahmeziele seien alternative Handelsplattformen, Clearinghäuser oder Wertpapier-Dienstleister. Darüber hinaus denke die drittgrößte US-Handelsplattform über einen Einstieg ins Derivategeschäft in Europa und den USA nach, erklärte Hemsley. Bats konkurriert mit etablierten Anbietern wie der Deutschen Börse und Nyse und hat im Aktienhandel in den vergangenen Jahren kräftig Marktanteile gewonnen.

Der Ende März geplante Börsengang von Bats auf der eigenen Börsenplattform geriet allerdings zum Fiasko. Nach einer Serie von technischen Pannen und einem Kurseinbruch beim Debüt zog Bats die Notbremse und sagte das IPO kurzerhand ab. Bats gehört einem Konsortium aus Banken und Brokern. (APA, 23.7.2012)

Share if you care.