BMW 650 GS: Der Vollkoffer meiner Träume

Harald Fidler
23. Juli 2012, 16:47

Harald Fidler schmeckt wieder einmal in die Welt der Motorräder und fährt die BMW 650 GS

Der Herr Glu ist die Rücksicht in Person. Einmal im Jahr frag ich ihn vorsichtig, ob ich vielleicht wieder einmal ein Testmoped Gassi führen darf. Schneller als sein Schatten Gas geben kann, hat er auch schon geantwortet und das offenkundig mit Bedacht auf die abnehmende Fahrerfahrung des Fidlers über dem Dickrollerlevel: Magst nicht die 650 GS, die gebert‘s ab nächster Woche?

Mag ich. Herr Glu nimmt nicht alleine Rücksicht auf meine maue Fahrpraxis, er bedenkt auch meine begrenzte Reichweite in der Vertikalen. Das wiederum hatte ich nicht bedacht und den Herrn Meisenbichler in alter BMW-Höhenerfahrung auch über geringeren Hubräumen gefragt, ob's die 650er eh auch mit niedriger Bank gibt. Was wiederum den Meisenbichler sehr amüsierte: Er könne sicher eine finden, aber bei der 650er komm sogar ich runter. Garantiert. Stimmt. Ein sehr sympathisches Gerät, dieser kleine Zweizylinder, heuer in Sonderedition "Sonnengelb". Den Farbton konnte das Gemüt in diesem etwas überraschend vorgepreschten Herbst gut gebrauchen. Dazu ein breiterer Schnabel wie die Großen, ein höheres Schild, LED-Blinker, und fertig ist das sonnige Gemüt.

Wenn ich jetzt schreibe, dass auch die kleine BMW so überraschend vorprescht wie heuer der Herbst, belächelt mich der Herr Glu vermutlich ein wenig. Im Vorjahr noch schwärmte ich vom underreitbaren Vortrieb einer Ducati Streetfighter und dem danach geradezu zartfühlenden 1100 Evo-Modell der Monster derselben Provenienz. Und heuer juble ich schon über den Schub von 52 Kilowättern und 75 Newtonmetern bei 4500 Umdrehungen? Schon wahr, man muss die Bayerin ein bisserl auf Touren bringen, damit sich ihr Schub entfalten kann. Aber dann macht sie auf eng gekurvten Landstraßen im Wiener Umland schon viel Freude. Auch in der Stadt, aber da zieh ich halt doch ein bisserl schmalere Lenker vor. So gern ich in freier Wildbahn an ihnen herumhebel.

Die allergrößte Freude aber bereitet mir ein Vollkoffer. Womit wir bei meinem Tourette wären: Wer, wie der Fidler, auf würfelige Autos steht, die so ähnlich heißen wie eine Schimpfkrankheit. Wer, wie der Fidler, würfelige Häuser mag. Und wer, wie der Fidler, einen eher eckigen Kopf besitzt. Den macht dieses Top Case, das die Sonnengelbe (Zubehör!) trägt wie ihre großen Schwestern, einfach glücklich. Quadratisch, praktisch gut, aber keineswegs süß wie Ritter Sport. Nach oben mit einem Handgriff ausfahrbar (die Funktion übt der Fidler seither für die höheren BMWs).

Wer kam eigentlich auf die Idee, solche Aufliegekoffer rund, stromlinienförmig oder sonst wie seltsam zu gestalten? Wenn es so einfach geht? Schlicht wie ich bin, bin ich schlicht begeistert. Und das von einem Top Case, dem ästhetischen Nogo schlechthin. Ich glaub, so bald gibt mir der Glu kein Moperl mehr, wenn ich so weitermach. (Harald Fidler, derStandard.at, 23.7.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 35
1 2
was soll ich

mit der 650er, wenn ich eine 1200GS haben kann....

Wahrscheinlich kriegens für den Aufpreis auf eine 1200er eine zweite 650er für den/die LAP gleich mit dazu.

so ein schönes ding :)

off topic

gibts motorradhändler, die auch alte bikes für ein wochenende verleihen. also richtung transalpin, kle oder cb500 etc. ?

ich möchte eine tour ins östliche nachbarland machen und die maschine sollte daher eher abgenutzt ausschauen

ich möchte eine tour ins östliche nachbarland machen und die maschine sollte daher eher abgenutzt ausschauen

warum genau ?

Ein selten häßliches Gerät. Nur meine Meinung.

that's what she said...

Ahso.
Und ich dachte schon, das wär die Meinung Ihrer Nachbarin.

ist es

auch, aber die hat kein Zwischennetz

Es fehlt ein wichtiges Detail:

Was nimmt der Herr BMW für die Reibn?

ab 9250€ ... lustigerweise finden sich die F-GSen momentan nicht im Konfigurator ... auf jeden fall sollten ab diesem jahr alle serienmäßiges ABS haben

Schön Geschrieben

Der Vollkoffer meiner Träume

Ich hab noch den alten F650GS-Eintopf (BJ 2001)

Mich würden die lateralen Vollkoffer auch reizen. Aber zusammen mit Halterung muß ich entweder BMW selbst, GIVI, Touratech etc. etc. viel Geld in den Rachen werfen ... Das macht gleich ein Viertel des verbleibenden Gebrauchtwertes aus.

... und für meine Tagestouren über die friulanischen Kriegsstraßen reicht leider das Topcase. Auch wenn ich damit wie ein verirrter Pizzalieferant daherkomme.

Der Artikel ist wie eine uralte 125er Vespa ...

... ein bisserl schwach halt, sind's mit dem Bike überhaupt gefahren, oder haben's es nur im Prospekt bestaunt?

....ROTAX 650 GS FUNDURO....

derStandard.at/schmecks
00
23.7.2012, 22:45
800 aus 650

g'schamster diener,

pardon, wenn ich mich einmische, aber nur zur präzisierung. das ist die bmw, die ich meine:
http://www.bmw-motorrad.at/at/de/ind... rview.html

und der koffer meiner träume ist der:
http://www.google.com/imgres?q=... ,s:0,i:137

mahlzeit, fid

genau ! der bmw pizzakarton am heck ist ein echter klassiker !

Jetzt versteh ich das "sonnengelb" :-)

Hab´mich schon die ganze Zeit gefragt, wo das Moperl is´, das sie da beschreiben.
Netter Bericht, aber was bitte ist "eine begrenzte Reichweite in der Vertikalen"?
Darf man darunter die begrenzte Fallweite des Fahrers bei einem Sturz aufgrund seines etwas höheren Eigenewichtes verstehen? Quasi eine Auswirkung von Zentrifugal- uind Schwerkraft?
Oder ging´s um die Schlafdauer im Liegen?

eine Sitzriese! Versteh ich gut! ;-)

eine Sitzriese! Versteh ich gut! ;-)

Was eine Kette statt einem Kadan hat, ist keine echte BMW...

eben, drum...

.. ist sie ( wobei ich eher an die 800er GS denke) die erste Interessante BMW Reiseenduro.
jeder eingefleischte Africa Twin und Supertenere Fahrer wird zum ersten mal ernsthaft über BMW nachdenken, obwohl man inzwischen hört dass immer wieder 800 Twins mit etwas über 50000km das Zeitliche segnen. Dann bleib ich bei meiner Supertenere da kann ich auf meine 40 Tkm locker noch 60000 drauffahren.

Ach was ... Mit einem Scottoiler dran ist das ganze ungefähr gleich wartungsintensiv wie eine Kardan, nur dass man im Falle eines Problems keinen Kredit aufnehmen muss, ums reparieren zu lassen.

Und man hat ausserdem weniger Verluste bei der Kraftübertragung ans Hinterrad.

Ich mag Kette.

Aba geh :-)

Posting 1 bis 25 von 35
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.