Nexus 7: Ansturm hat Google offenbar überrascht

23. Juli 2012, 10:06
152 Postings

16-GByte-Version des neuen Android-Tablets vorerst nicht mehr bestellbar - Äußerst positive Besprechungen

Nur wenige Tage nach dem offiziellen Verkaufsstart muss Google die Verfügbarkeit des Nexus 7 bereits wieder einschränken: Die 16-GByte-Ausführung des Tablets ist derzeit nicht mehr verfügbar, wird im Google Play Store seit kurzem nur mehr vage mit dem Hinweis "Coming Soon" geführt.

Fehleinschätzung

Der britische Guardian berichtet in Berufung auf Informationen aus Google-Kreisen dass ein Teil des Problems auf eine Fehleinschätzung des Konzerns zurückzuführen sei. Bei Google habe man das Interesse an der 16-GByte-Variante massiv unterschätzt. Google sei davon ausgegangen, dass mit der starken Orientierung auf Cloud-Services der lokale Speicher für die NutzerInnen nicht mehr wichtig genug wäre um 50 US-Dollar extra zu zahlen - und hatte vor allem die mit einem Listenpreis von 200 US-Dollar besonders günstige 8-GByte-Ausführung produzieren lassen.

Starke Nachfrage

Aber auch sonst scheint sich das Android-4.1-Tablet zum Verkaufsschlager zu entwickeln. So zitiert der Guardian einen Sprecher der britischen Elektronikkette Dixons, der von einer "extrem lebhaften" Nachfrage spricht. In den vergangenen Tagen war aus US-Händlerkreisen bereits immer wieder ähnliches zu hören. Laut der Zeitung wurde mittlerweile die Produktion des Nexus 7 nach oben gefahren, bis sich dies in einer besseren Verfügbarkeit niederschlägt dürfte aber wohl noch etwas Zeit vergehen.

Positive Kritiken

Das Ende Juni im Rahmen der Google-I/O-Konferenz vorgestellte Nexus 7 war beinahe unisono auf positive Kritiken gestoßen. Vor allem der niedrige Preis - ohne signifikante Einschränkungen bei der Hardwareausstattung - sorgte dabei bei vielerorts für Verblüffung. Dieser scheint aber nicht das allein ausschlaggebende Kriterium für das Interesse der KonsumentInnen zu sein: Mittlerweile wird das von ASUS produzierte Tablet zum Teil deutlich über dem Listenpreis auf eBay gehandelt. Für die 16-GByte-Version werden dort aktuell zwischen 300 und 400 US-Dollar gezahlt.  

Lokal

Zu einer Verfügbarkeit in weiteren Ländern - etwa Österreich, Deutschland oder die Schweiz - gibt es bisher keine gesicherten Informationen. In der Gerüchteküche war hier immer wieder der September genannt worden, Google hat dies bisher aber nicht bestätigt. (red, derStandard.at, 23.07.12)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Googles erste eigenes Tablet, das Nexus 7, scheint sich zum Verkaufsschlager zu entwickeln.

Share if you care.