WestLB stuft AT&S um zwei Stufen hoch

26. Juni 2003, 12:27
posten

"Outperform" - Analysten sehen mehr Aufwärtspotenzial als Verlustrisiko

Wien - Gleich um zwei Stufen haben die Analysten der deutschen WestLB die Aktien des steirischen Leiterplattenbauers AT&S hochgestuft und empfehlen die Titel mit "Outperform" zum Kauf. Bisher hatte das Anlagevotum auf "Underperform" - also Verkauf - gelautet. Die Aktienexperten zeigen sich in einer aktuellen Studie optimistisch, dass AT&S seine Diversifikationsbemühungen und ein Etablieren am chinesischen Markt schaffen wird.

Zudem sei mehr Aufwärtspotenzial als Verlustrisiko vorhanden, heißt es weiter. Die Kursverluste der Vergangenheit werden indes als "übertrieben" bewertet. "Sollte der Aktienkurs nach den jüngsten Umsatzwarnungen von Nokia, Motorola und Texas Instruments nicht auf historische Tiefststände abfallen, glauben wir, dass das China-Risiko eingepreist ist", schreiben die WestLB-Analysten. Die Dividende für das das Geschäftsjahr 2003/04 wird wie im abgelaufenen Jahr mit 22 Cent je Aktie beziffert.

Die Kapazitätsauslastung der neuen chinesischen Fabrik werde aber der Schlüssel zum Erfolg im laufenden Geschäftsjahr sein. AT&S erwirtschaftet rund 80 Prozent seines Umsatzes in Österreich, Deutschland und nordeuropäischen Ländern. Der chinesische Anteil am Gesamtumsatz sei weiterhin sehr gering. (APA)

Link

AT&S

Share if you care.