Wildbiene nistet bei Wiener Ringstraße

27. Juni 2003, 19:14
2 Postings

Alleebäume beim Cafe Landmann weiß sie zu schätzen - Stadtgärtner verzichten auf Verlegung von Fertigrasen

Wien - Die Wiener Ringstraße gehört zu den besten Wohnadressen der Stadt - was offenbar auch Bienen zu schätzen wissen: Die Stadtgärtner haben unter den Alleebäumen im Bereich des Cafe Landtmann und auf der Höhe des Rathausparks Nester der wilden Sandbiene (Andrena danuvia) entdeckt. Da diese offene Stellen zum Graben braucht, wurden die Flächen nun nicht wie geplant mit Fertigrasen begrünt.

Laut einer Rathaus-Aussendung fliegt die Sandbiene von März bis Mai und bildet große Nestansammlungen. Angst vor den Tieren sei, so wurde betont, fehl am Platz. Die Wildbienen-Art ist demnach nicht aggressiv. Die Gärtner zeigten sich über die Entdeckung sogar erfreut. Denn die Sandbiene ist eine wichtige Bestäuberin von Blütenpflanzen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Biene, hier im Löwenzahn, soll es jetzt auch auf Alleebäumen gefallen.

Share if you care.