Sun Microsystems übernimmt Pixo

26. Juni 2003, 12:01
1 Posting

Akquisition dient dem Ausbau der Java-Programmiersprache

Das US-Technologieunternehmen Sun Microsystems hat den Softwareanbieter Pixo gekauft. Das berichtet das Wall Street Journal (WSJ) am Donnerstag. Der Kauf ist Teil von Sun Microsystems Plan, die Verkäufe von Spielen und anderen digitalen Inhalten für Benutzer mobiler Einrichtungen anzuheben.

Download-Server für Handy-Klingeltöne und Spiele auf Java-Basis

Pixo ist im kalifornischen San Jose beheimatet und besteht seit 1996. Das Unternehmen stellt einen mobilen Download-Server für Handy-Klingeltöne und Spiele auf Java-Basis für Kunden wie Hewlett-Packard oder Siemens her. Jonathan Schwartz, Vizepräsident der Software-Sparte von Sun, erklärte gegenüber dem WSJ, dass die Akquisition dazu beitragen kann, die Strategie von Sun zu unterstützen, wonach die Programmiersprache Java verstärkt eingesetzt werden soll.

Die Übernahme hätte den Vorteil, Gefahren, die mit dem Austausch privater Informationen im Internet assoziiert werden, zu vermeiden, so Schwartz. Pixo soll künftig ein Teil des Sun Softwarepaketes Project Orion werden. Sun will allen Beschäftigten einen Job anbieten. (pte)

Share if you care.