Internationaler Tag zur Unterstützung von Folteropfern

26. Juni 2003, 11:09
posten

Annan fordert Ratifizierung der UNO-Konvention durch alle Staaten

New York - Anlässlich des Internationalen Tags zur Unterstützung von Folteropfern erinnern die Vereinten Nationen am Donnerstag daran, dass noch immer in rund 120 Ländern der Welt gefoltert wird. UNO-Generalsekretär Kofi Annan forderte alle Staaten auf, die UNO-Konvention gegen Folter zu ratifizieren. Mit dem Beitritt Dänemarks als 20. Unterzeichnerstaat war die Konvention vor 16 Jahren in Kraft getreten. Österreich hatte die Konvention 1989 ratifiziert.

2003 hatten jedoch erst 132 UNO-Mitgliedstaaten die Konvention unterzeichnet. Sie verpflichtet die Vertragsstaaten, alle geeigneten Maßnahmen zur Verhinderung und Ahndung von Folter zu ergreifen sowie Menschen, denen die Freiheit entzogen ist, vor Angriffen auf ihre körperliche und seelische Integrität zu schützen. (APA)

  • Anlässlich des Internationalen Tags zur
Unterstützung von Folteropfern fordert Annan alle Staaten
auf, die UNO-Konvention gegen Folter zu ratifizieren.

    Anlässlich des Internationalen Tags zur Unterstützung von Folteropfern fordert Annan alle Staaten auf, die UNO-Konvention gegen Folter zu ratifizieren.

Share if you care.