HP führt weltweit Notebook-Markt an

26. Juni 2003, 09:36
posten

Platz eins wackelt aber - Dell und Toshiba dicht dahinter

Der PC- und Druckerkonzern Hewlett-Packard (HP) führt im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres weltweit den Notebook-Markt an. Das berichtet der asiatische IT-Dienst Digitimes. Mit einem Verkauf von 1,35 Millionen Geräten hat HP einen Marktanteil von 15 Prozent, dicht gefolgt von Dell Computer, die mit 1,25 Millionen verkauften Geräten einen Marktanteil von 14 Prozent haben und Toshiba (1,2 Millionen Verkäufe).

Kopf-an-Kopf-Rennen

HP hat damit Dell zwar vom ersten Platz verdrängt, es ist aber ungewiss, ob das Unternehmen den Spitzenplatz behalten können wird, so der Bericht. Demnach könnte Dell HP in der zweiten Hälfte des Jahres wieder überholt haben, wenn Dell diesen Sommer neue Produkte startet. HP seinerseits ist der große Erfolg aufgrund der Einführung mehrerer preisgünstiger Notebooks seit dem letzten Quartal 2002 gelungen.

Quanta ist der größte Hersteller

Weder HP noch Dell sind freilich die eigentlich Produzenten der Notebooks. Der weltweit größte Hersteller ist das taiwanesische Unternehmen Quanta, aus dessen Manufaktur 22 Prozent aller weltweit verkauften Notebooks stammen. Quanta liefert unter anderem an die Branchengrößen Dell, HP und IBM und profitiert vom weltweiten Trend zum Outsourcing der Produktion. So wurden in der zweiten Hälfte des Vorjahres fast drei Viertel aller Laptops von Vertragspartnern der Markenfirmen produziert.(pte)

Share if you care.